Bild

Rundgang
Untertitel

EG

Im Erdgeschoss erwarten Sie zahlreiche Raumensembles unterschiedlicher Epochen und Stile. Außerdem Exponate aus dem antiken Ägypten, Griechenland und Rom. Die italienische Renaissance ist mit Kabinettschränken, Kleinplastiken und Majolika vertreten. Objekte, die im Rahmen des christlichen und jüdischen Glaubens entstanden sind, finden Sie hier ebenso wie Cembali, Clavichorde, Lauten und eine umfangreiche Porzellansammlung.

Lieblingsobjekt

Gliedermann

Wenn ich unserem Gliedermann in seine hölzernen Augen blicke, den imposanten Bart und die lockigen Haare anschaue, erkenne ich einen Mann, dem ich vor Ewigkeiten in der mittelhessischen Pampa regelmäßig begegnete. Eine langsam aus der Erinnerung verblassende Gestalt der Kindheit. Der „Bagger-Hans“, damals vermutlich um die 40, war ein illustrer, stets singender Freund meines Opas, und, wie sein Spitzname vermuten lässt, ein Baggerfahrer. Hans und der Gliedermann sind praktisch Zwillinge. Vor der Vitrine grüble ich, ob der mysteriöse „I.P.“, der die Gliederfigur vor fast genau einem halben Jahrtausend (!) geschnitzt hat, auch eine reale Person vor Augen hatte. Einen Freund vielleicht? Seinen Lehrmeister, oder jemanden, in den er verliebt war? Wahrscheinlich ist er aber eine anonyme Idealfigur, die den Wissbegierigen etwas über den Körper und seine Proportionen vermitteln sollte. Oder war das hölzerne Kerlchen vielleicht doch wie heutige Gliederfiguren ein Hilfsmittel für die Maler*innen? Oder gar ein Kinderspielzeug, der Ken für die Barbies aus dem 16. Jhd.? Wollte ich dazu nicht eigentlich längst mehr herausgefunden haben? Egal, für mich kann er gern der Urahn vom Bagger-Hans bleiben.

Dennis Conrad, Kurator, Ausstellungen und Projekte

Impressionen aus dem Erdgeschoss

 

Sammlung vor Ort