Januar 2021

  Einen Monat vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Alle Termine

Samstag, 23. Januar 2021

16 - 18 Uhr

Yallah über die Balkanroute

Gespräch: Amjad Ramadan (Dichter), Balkanbrücke (Zusammenschluss aus Aktiven der Zivilgesellschaft zur Unterstützung von Menschen entlang der Balkanroute), Omar Abazid (Sänger) | Online | Auf dem Instagram Kanal von Diaspora Salon (@diaspora_salon)

Mehr Info

Gespräch: Amjad Ramadan (Dichter), Balkanbrücke (Zusammenschluss aus Aktiven der Zivilgesellschaft zur Unterstützung von Menschen entlang der Balkanroute), Omar Abazid (Sänger) | Online | Auf dem Instagram Kanal von Diaspora Salon (@diaspora_salon)

Balkanroute, das ist das schwierige Wort, dort, wo die Migrant:innen unterwegs immer noch leiden. Vielleicht erinnert ihr euch an den March of Hope, an den Marsch von mehr als tausend Menschen im September 2015 über die Autobahn von Ungarn nach Österreich. An das Jahr, in dem 700.000 Menschen diesen Weg gingen.

Wir werden zurückblicken auf diesen Sommer der Migration 2015, unter anderem mit dem Kurator der Ausstellung »Yallah - Über die Balkanroute«. Und wir wollen schauen, was seither geschehen ist. Wie hat sich die  Situation auf der Balkanroute entwickelt – und wie ist die Lage heute dort, auch in Zeiten der Corona-Pandemie? Was sind die Schwierigkeiten für die Geflüchteten? Wer kümmert sich darum? Und was müsste politisch  passieren?

Auf Instagram Live wollen wir, der Diaspora Salon, an zwei Nachmittagen mit unseren tollen Gästen über all diese Fragen sprechen, nachdenken, Gedichte und Musik hören.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Freiraum des MK&G statt.

Live über den Instagram Kanal von Diaspora Salon (@diaspora_salon).

freiraum@mkg-hamburg.de

Minimieren

Weiterempfehlen

Sonntag, 31. Januar 2021

15 Uhr

Künstlerinnen­gespräch mit Susanne Kriemann

Susanne Kriemann. Fotografie neu ordnen: Gestrüpp | moderiert von Bettina Steinbrügge (Direktorin des Kunstvereins in Hamburg) | Online via Zoom

Mehr Info

Susanne Kriemann. Fotografie neu ordnen: Gestrüpp | moderiert von Bettina Steinbrügge (Direktorin des Kunstvereins in Hamburg) | Online via Zoom

Die Künstlerin spricht mit Bettina Steinbügge über ihre Arbeiten Pechblende/Gessenwiese, Kanigsberg (2017–2020) und ihre für die Ausstellung entstandene Arbeit Mngrv (2018–2020). In dem Werkkomplex Pechblende befasst sich Susanne Kriemann mit radioaktiver Strahlung und den Auswirkungen der Zivilisation auf die Natur. Dafür nutzt sie nicht nur das Mittel der Fotografie, sondern auch historische Druckverfahren wie die Heliogravüre. Für das benötigte Pigment verarbeitet sie die kontaminierten Pflanzen selbst, die Radioaktivität wird somit auch zum physischen Element ihrer Bilder. In Mngrv widmet sie sich den Mangrovenwäldern in Südostasien und dokumentiert eine neue Spezies aus Polymeren und Wurzeln.

Die Veranstaltung findet online über Zoom statt:
Meeting ID: 989 0925 7723
Password: 146568
https://zhdk.zoom.us/j/98909257723?pwd=cHdRTzBhUE5zbURkMGxaNDQ1MUtudz09

Minimieren

Weiterempfehlen