Art
Workshop

Kollektives Einkochen

Zeitspanne
27.8.22, 11.00 – 15.00 Uhr
Bild
Cloud Asset ID
Obst und Gemüse in Scheiben geschnitten liegend auf einem Tisch.
Teasertext

Ein kulinarischer Workshop von Paula Erstmann.

Eintritt frei.

Gemeinsam verarbeiten wir die Ernte des Freiraum Gartens und machen die Früchte, Kräuter und Blüten für den Winter haltbar – wir halten den Geschmack des Sommers fest! Mit Salz, Zucker, Essig werden die Lebensmittel konserviert und haltbar gemacht, dabei wenden wir unterschiedliche Techniken wie Fermentieren, Einmachen, Einlegen an.

Als Künstlerin arbeitet Paula Erstmann mit Essen als Medium. Ihre Performances und Essens-Installationen sind Forschungsarbeiten zwischen Kunst und Alltäglichen. Was erzählt, das Essen, das man isst? Das Geschirr, von dem man isst? Wovon erzählt eine bestimmte Technik der Zubereitung? Wie verwandelt Kochen das Material der Lebensmittel? Welche Erinnerungen weckt ein Geschmack in uns? Paula versteht sich als Foodpoetin und soziale Aktivistin.

Die Veranstaltung findet im Rahmen von OPEN. Festival der partizipativen Räume in Hamburger Museen statt. Dabei sind die Säulenhalle im Altonaer Museum, der Freiraum im Museum für Kunst und Gewerbe (MK&G), der Zwischenraum im Museum am Rothenbaum für Künste und Kulturen der Welt (MARKK) und das Torhaus im Museum der Arbeit. Vom 25. bis 29. August soll gezeigt werden, wie die partizipativen Räume arbeiten, wie sie genutzt, belebt, bespielt und geteilt werden und damit nicht zuletzt zur Mitgestaltung von städtischem Zusammenleben beitragen können.