Art
Künstlerische Intervention
BRUNNEN-RÄUME: Spekulative künstlerische Interventionen
Zeitspanne
23.8.24, 13.00 – 19.00 Uhr
Bild
Teasertext
Die Veranstaltung ist kostenfrei zugänglich.
Treffpunkt: Brunnen am Michel (Michelwiesen in 20459 Hamburg)
 
Brunnen / urbane Wasserarchitekturen im öffentlichen Raum stellen heute reine Schmuck- und Repräsentationselement dar, welche mit kostbarem Trinkwasser betrieben werden. In Zeiten von knapper werdenden Ressourcen, stellt sich die Frage, ob wir uns dies noch leisten können und welchen Beitrag heutige Bestandsbrunnen /urbane Wasserarchitekturen in Zeiten der Klimakrise zur wassersensitiven Weiterentwicklung der blauen Infrastruktur und kühlenden Orte leisten können.
 
Masterstudierende der Architektur der HafenCity Universität präsentieren in künstlerischen Interventionen ihre Erkenntnisse aus intensiven teilnehmenden Beobachtungen drei Hamburger Brunnen. Beobachtet wurden der Stuhlmannbrunnen in Altona, der Puvogel Brunnen in Wandsbek und der Brunnen auf den Michelwiesen. Die Studierenden gingen der Frage nach, welche sozialen Praktiken den Brunnen-Raum prägen und welche Verflechtungen von Akteur:innen und nicht menschlichen Aktanten sich nachzeichnen lassen. Welche Bedeutung hat das Brunnen-Wasser? Welche Gruppen und Gemeinschaften bildet es? Ihre über das Semester gesammelten Erkenntnisse re-kontextualisieren und thematisieren die Studierenden in drei künstlerischen Interventionen vor Ort.
 
Ablauf
 
13.00 Uhr: Brunnen am Michel
Ort: Michelwiesen in 20459 Hamburg
Bühne, mit Hannah Draeseke, Annika Hermandung, Gamze Korth, Anika Wallbrecher
 
15.00 Uhr: Puvogel Brunnen
Ort: Wandsbeker Marktstraße in 22041 Hamburg
Soundscape, mit Ecem Dagarslan, Antonia Even, Benedikt Wigro, Pauline Medebach
 
17.00 Uhr: Stuhlmannbrunnen
Ort: Museumstraße 29 in 22765 Hamburg
In Watte gepackt, mit Jule Harz, Marianela Mosquera, Linda, Redeker, Yara Willers
 
Die Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms der Ausstellung „Water Pressure. Gestaltung für die Zukunft“.