NEO Collections (Pressematerial)

Inhaltsverzeichnis

Wie können wir Museumssammlungen im digitalen Raum attraktiver gestalten? Wie kann man den Bedürfnissen unterschiedlicher Communities besser gerecht werden und welche Auswirkungen hat das auf die museale Praxis? Diese Fragen stellt das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MK&G) im Rahmen des internationalen Kooperationsprojekts „NEO Collections“. Seit 2020 arbeitet das Museum an individuellen Ansätzen und Prototypen, um neue Zugänge zur eigenen Sammlung zu finden und dabei innovative Formen der Zusammenarbeit zu erproben – zum Beispiel mit Communities, innerhalb des Museums, in interdisziplinären Teams und museumsübergreifend.

Pressematerial herunterladen