October 2019

  one month forward
Mo Tu We Th Fr Sa Su
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Alle Termine

Sunday, 20 October 2019

12 Uhr

Führung

Unter Freunden. Japanische Teekeramik | Dr. Hannelore Dreves | Museumseintritt

Recommend

14 Uhr

Auf historischen Tasteninstrumenten

Finger tritt Taste: Klang und Spielgefühl | Hans-Ulrich von der Fecht | Museumseintritt

Recommend

14/15/16 Uhr

Japanische Teezeremonie

Im Teehaus Shōseian, Hütte der reinen Kiefer, wird der Ablauf einer japanischen Teezeremonie in der Tradition der Ura-senke-Schule Kyōto vorgeführt und erklärt. Am Ende der etwa einstündigen Veranstaltung erhält jede*r Besucher*in eine japanische Süßigkeit und eine Schale mit grünem, schaumigem Tee. | 3 € zzgl. Museumseintritt

Recommend

15 Uhr

Portfolio-View

Aufruf zum Gegenentwurf: eine Alternative, rein weibliche Fotoszene der 1980er Jahre | im Museumseintritt inbegriffen

More

Aufruf zum Gegenentwurf: eine Alternative, rein weibliche Fotoszene der 1980er Jahre | im Museumseintritt inbegriffen | Moderation: Esther Ruelfs und Ruth Stamm, Sammlung Fotografie und neue Medien

Die Zeitschrift Fotografie publizierte 147 Portfolios, in denen sie einzelne Fotografinnen und Fotografen vorstellte, davon waren nur 24 Fotografinnen: Nomi Baumgartl, Diana Blok, Uschi Blume, Marilyn Bridges, Marsha Burns, Colette, Dörte Eißfeldt, Toto Frima, Verena von Gagern, Yvonne Goulbier, Dagmar Hartig, Erika Kiffl, Susan Lamer, Monika Loh, Roswitha Mecke, Monika Miller, Angela Neuke, Carmen Oberst, Ulrike Ottinger, Suzanne Pastor, Monika Rapp, Aglaia Risch, Doris Schottler-Boll, Petra Wittmar. Viele der Namen, die uns bei unseren Recherchen begegnet sind, kennt man heute nicht mehr. Was passierte mit den Fotografinnen, die häufig am Anfang ihrer Karrieren standen, nachdem sie abgedruckt wurden? Was wäre, wenn die Redaktion des Heftes Fotografie rein weiblich statt rein männlich besetzt gewesen wäre? Ein Portfolio-View widmet sich einer alternativen, rein weiblichen Fotoszene der 1980er Jahre.

Less

Recommend

Tuesday, 22 October 2019

10 bis 12 Uhr

Musikmobil für Schulklassen

Manufaktur des Klangs. 2000 Jahre Orgelbau und Orgelspiel | Von Pfeifen, Registern und Tönen | Nach einem kurzen Rundgang durch die Ausstellung bauen die Schüler*innen ein Orgelmodell zusammen und bespielen es. In Kooperation mit The Young ClassX wird die Klasse an der Schule mit dem MusikMobil abgeholt und hört noch während der Fahrt Geschich-ten rund um die Orgel. | Information und Anmeldung: www.theyoungclassx.de/musikmobil

Recommend

Wednesday, 23 October 2019

17 bis 21 Uhr

Rundgang und Diskussion

Wie politisch ist Social Design? Ausstellungsrundgang im MKG & Diskussion in der HFBK Hamburg | Eintritt frei | keine Anmeldung erforderlich | In Kooperation mit der HFBK Hamburg

More

Wie politisch ist Social Design? Ausstellungsrundgang im MKG & Diskussion in der HFBK Hamburg | Eintritt frei | keine Anmeldung erforderlich | In Kooperation mit der HFBK Hamburg

Social Design, so der oft formulierte eigene Anspruch, will gesellschaftliche Missstände thematisieren und im Idealfall verändern. Deshalb versteht es sich als gesellschaftskritisch und optimiert gleichzeitig das Bestehende. Was also ist die politische Dimension von Social Design – ist es Motor zur Veränderung oder trägt es zur Stabilisierung und Normalisierung bestehender Ungerechtigkeiten bei? Ein öffentlicher Ausstellungsrundgang mit anschließender Paneldiskussion am Abend in der HFBK Hamburg.

17–18 Uhr im MKG
Ausstellungsrundgang mit Tulga Beyerle, Angeli Sachs und Friedrich von Borries

19–20.30 Uhr in der HFBK Aula
Begrüßung: Martin Köttering und Tulga Beyerle | Kuratorisches Statement: Angeli Sachs | Paneldiskussion: Graft, Cucula, Habibi Dome, More Than Shelters, Moderation: Friedrich von Borries | Schlussbetrachtung: Valentina Karga und Jesko Fezer

Less

Recommend

Thursday, 24 October 2019

10 bis 18 Uhr

Pop-up-Store

Das Hamburger Social Fashion Label vagabunt.hamburg präsentiert die aktuelle Kollektion in einem Pop-up-Store im MKG und gewährt einen exklusiven Blick auf die Kollektion des kommenden Jahres.

Recommend

17:30

Tour

Vom MKG zum Frappant mit Werkstatt-Besuch | Teilnahmegebühr: 12 / erm. 8 Euro (Museumsticket) | Anmeldung über vermittlung@mkg-hamburg.de

More

Vom MKG zum Frappant mit Werkstatt-Besuch | Teilnahmegebühr: 12 / erm. 8 Euro (Museumsticket) | Anmeldung über vermittlung@mkg-hamburg.de

Seit 2005 gibt es den Frappant-Verein. In der ehemaligen Viktoriakaserne nahe der Holstenstraße hat der kreative Schmelztiegel, dessen 92 Mitglieder aus den Bereichen Design, freie Kunst, Fotografie, Stadt-planung, Film, Mode, Illustration, Architektur und Medienkunst stammen, seinen neuen Sitz. Die unterschiedlichen Disziplinen befruchten sich gegen-seitig, wovon sich Interessierte in Ausstellungen, Konzerten, Lesungen, Flohmärkten und Diskussions- Plattformen überzeugen können. Die geführte Tour ermöglicht einen umfassenden Einblick in Ort und Konzept  inklusive Werkstattbesuch.

Treffpunkt: 17.30 Uhr im Foyer des MKG, Rundgang durch die Ausstellung, 18 Uhr gemeinsame Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bis Holstenstraße und Fußweg zur Fux-Kaserne,  19 Uhr Rundgang mit Dorle Koch,  20 Uhr Werkstattbesuch. Wer sich erst vor Ort im Frappant anschließen möchte, trifft die Gruppe um 19 Uhr am Eingang der Fux-Kaserne, Zeiseweg 9, 22765 Hamburg

Less

Recommend

19 Uhr

Führung

Amateurfotografie. Vom Bauhaus zu Instagram | Anna Feistel | Museumseintritt

Recommend

Friday, 25 October 2019

10 bis 18 Uhr

Pop-up-Store

Das Hamburger Social Fashion Label vagabunt.hamburg präsentiert die aktuelle Kollektion in einem Pop-up-Store im MKG und gewährt einen exklusiven Blick auf die Kollektion des kommenden Jahres.

Recommend

Saturday, 26 October 2019

10 bis 18 Uhr

Pop-up-Store

Das Hamburger Social Fashion Label vagabunt.hamburg präsentiert die aktuelle Kollektion in einem Pop-up-Store im MKG und gewährt einen exklusiven Blick auf die Kollektion des kommenden Jahres.

Recommend

15 Uhr

Führung

Social Design | Rebecca Junge | Museumseintritt

Recommend

16 Uhr

Konzert

EVOLUTION | Klaviermusik auf historischen Flügeln | Beethoven am Brodmann-Hammerflügel (um 1815) | Qian Yong, Klavier; Leitung Prof. Hubert Rutkowski; Hochschule für Musik und Theater Hamburg | Museumseintritt

Recommend

Sunday, 27 October 2019

10 bis 18 Uhr

Pop-up-Store

Das Hamburger Social Fashion Label vagabunt.hamburg präsentiert die aktuelle Kollektion in einem Pop-up-Store im MKG und gewährt einen exklusiven Blick auf die Kollektion des kommenden Jahres.

Recommend

12 Uhr

Gesprächskonzert

Bewegtheit und Ordnung: Musik des Barock auf der historischen Prozessions-Orgel von Agostini Traeri mit Sylvia Ackermann und Georg Ott | Werke von Girolamo Frescobaldi, Michelangelo Rossi, John Bull, Johann Kaspar Kerll | im Museumseintritt inbegriffen | Keine Anmeldung erforderlich

More

Bewegtheit und Ordnung: Musik des Barock auf der historischen Prozessions-Orgel von Agostini Traeri mit Sylvia Ackermann und Georg Ott | im Museumseintritt inbegriffen | Keine Anmeldung erforderlich

Die Prozessions-Orgel von Agostini Traeri zählt aufgrund ihres außergewöhnlich guten und originalen Erhaltungszustands und ihrer berührenden Klangschönheit zu den wertvollsten erhaltenen Trage-Orgeln des italienischen Barock. Die Register-Charakteristik und relativ weite Pfeifen-Mensurierung weisen als frühbarocke Merkmale auf eine entweder sehr konservative Bauart hin, oder Traeri hat die Orgel aus einem älteren Instrument lediglich umgebaut. Die Register- und Klangkonzeption der italienischen Positiv-Orgeln wurden bereits im 16. Jahrhundert geprägt und wirkten stilbildend im frühbarocken Orgelbau. Bis ins 19. Jh. wurden in Italien Bauform und Prinzipalchor-Charakteristik beibehalten. Daher können italienische Barock-Orgeln quasi als Referenz für die Darstellung barocker und frühbarocker Musik erstaunlich universell eingesetzt werden. Sylvia Ackermann und Georg Ott spielen bei dem Gesprächskonzert auf der historischen Prozessions-Orgel Werke von Girolamo Frescobaldi, Michelangelo Rossi, John Bull und Johann Kaspar Kerll.

Less

Recommend

14 bis 16 Uhr

Familienspecial

Zum Fressen gern! Am Werktisch in der Ausstellung gestalten Familien köstliche Kreaturen aus Marzipan und Co. | im Museumseintritt inbegriffen | keine Anmeldung erforderlich

Recommend

Tuesday, 29 October 2019

10 bis 12 Uhr

Musikmobil für Schulklassen

Manufaktur des Klangs. 2000 Jahre Orgelbau und Orgelspiel | Von Pfeifen, Registern und Tönen | Nach einem kurzen Rundgang durch die Ausstellung bauen die Schüler*innen ein Orgelmodell zusammen und bespielen es. In Kooperation mit The Young ClassX wird die Klasse an der Schule mit dem MusikMobil abgeholt und hört noch während der Fahrt Geschich-ten rund um die Orgel. | Information und Anmeldung: www.theyoungclassx.de/musikmobil

Recommend

Thursday, 31 October 2019

10 bis 18 Uhr

Tag der Reformation | MKG geöffnet

Eintritt frei

Recommend

11 bis 16 Uhr

Tag der Reformation ǀ Eintritt frei ǀ Programm

Selber Kneten - Die Knet-Station in der Ausstellung wird erweitert ǀ Eintritt frei

Recommend

11 bis 16 Uhr

Tag der Reformation ǀ Eintritt frei ǀ Programm

Orgelbau. Manufaktur des Klangs - Ein Host in der Ausstellung zeigt die unterschiedlichen Modell und erklärt verschiedene Techniken ǀ Eintritt frei

Recommend

11 bis 16 Uhr

Tag der Reformation ǀ Eintritt frei ǀ Programm

Film ab. Alles aus Knete - Ein Extra Kinoprogramm zeigt Animationsfilme ǀ Eintritt frei

Recommend

11 Uhr

Tag der Reformation ǀ Eintritt frei ǀ Führung

Istanbul/Damaskus/Isfahan - Jede Religion hat ihre Tradition: In diesem Kurztrip werden die unterschiedlichen kunsthandwerklichen Techniken und Stile umrissen ǀ Eintritt frei

Recommend

11.30 Uhr

Tag der Reformation ǀ Eintritt frei ǀ Führung

Beginn des Industriezeitalters - Es ist die wohl wichtigste Revolution der Neuzeit: Die Industrialisierung hat nicht nur den Fortschritt gebracht. Mit den Nachteilen dieser Umwälzung kämpfen wir heute noch ǀ Eintritt frei

Recommend

12 Uhr

Tag der Reformation ǀ Eintritt frei ǀ Führung

Judentum und Christentum. Die beiden Weltreligionen haben viele Gemeinskamkeiten. Welche: Erfahren Sie in der Führung ǀ Eintritt frei

Recommend

12.30 Uhr

Tag der Reformation ǀ Eintritt frei ǀ Führung

ALLES KNETEN. Ein Material und seine Möglichkeiten - für den Trickfilm und den Modellbau ǀ Eintritt frei

Recommend

13 Uhr

Tag der Reformation ǀ Eintritt frei ǀ Führung

Jugendstil - Eine bewegte Zeit um 1900 mit großen Willen zur Reformgestaltung ǀ Eintritt frei

Recommend

13.30 Uhr

Tag der Reformation ǀ Eintritt frei ǀ Führung

Antike Vasenbilder - Die Mythen auf antiken griechischen Vasen haben Gesellschaften ganzer Symposien viele Stunden unterhalten. Die Hintergründe beleuchtet eine Kurzführung ǀ Eintritt frei

Recommend

14 Uhr

Tag der Reformation ǀ Eintritt frei ǀ Führung

Wolfgang Schulz - In der Kurzführung wird die deutsche Fotoszene um 1980 beleuchtet ǀ Eintritt frei

Recommend

14.30

Tag der Reformation ǀ Eintritt frei ǀ Führung

ALLES KNETEN. Ein Material und seine Möglichkeiten - für den Trickfilm und den Modellbau ǀ Eintritt frei

Recommend

15 Uhr

Tag der Reformation ǀ Eintritt frei ǀ Führung

ALLES KNETEN. Ein Material und seine Möglichkeiten - für den Trickfilm und den Modellbau ǀ Eintritt frei

Recommend

15.30 Uhr

Tag der Reformation ǀ Eintritt frei ǀ Führung

Unter Freunden. Japanische Teekeramik - Die Herstellung japanischer Teeschalen ist eine Kunst - und eine Wissenschaft ǀ Eintritt frei

Recommend

16 Uhr

Tag der Reformation ǀ Eintritt frei ǀ Führung

ALLES KNETEN. Ein Material und seine Möglichkeiten - für den Trickfilm und den Modellbau ǀ Eintritt frei

Recommend