Buchkunst

Die seit Gründung des Museums kontinuierlich gepflegte Sammlung Buchkunst enthält neben einigen kostbaren Handschriften und Stammbücher vor allem Werke des Buchdrucks in seiner gesamten historischen Entwicklung, angefangen bei Inkunabeln, historischen Drucken der nachfolgenden Jahrhunderte (meist mit aufwendigen Illustrationen), Bibeln und Gesangbücher, Almanache und Kalender, Emblemata und Schreibmeisterbücher bis zu modernen Pressendrucken. Heutzutage umfasst die Sammlung Buchkunst einige tausend Werke und kann als eine Art Querschnittsammlung bezeichnet werden, die von der Inkunabel bis zum modernen Künstlerbuch reicht und die vielfältigen Aspekte der Buchgestaltung und Buchkunst berücksichtigt: Gestaltung der Schrift und Typographie, Buchillustration, künstlerische meist handgefertigte Bucheinbände, das moderne Maler- und Künstlerbuch. Die Sammlung umfasst somit exemplarisch ein breites Spektrum diverser Stilrichtungen und Konzeptionen.

Der gesamte Bestand der Sammlung Buchkunst ist gemeinsam mit demjenigen der Museumsbibliothek im elektronischen Bibliothekskatalog als Teil des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GBV) erfasst. Zusätzlich wird eine Präsentation in der Objektdatenbank MK&G Sammlung Online angestrebt.

Benutzung

Der Bestand der Sammlung Buchkunst kann nach Voranmeldung im Lesesaal der Museumsbibliothek zu den Öffnungszeiten konsultiert werden.

Literatur zur Sammlung Buchkunst

Braesel, Michaela: Englische Buchkunst um 1900, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg 1994. Zum Katalog

Schulz, Gisela: Malerbücher und Verwandtes, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg 1987 (Bilderhefte des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg 21). Zum Katalog

Müller-Jerina, Alwin: Bibliothek des Museums für Kunst und Gewerbe, in: Handbuch der historischen Buchbestände in Deutschland, Bd. 1: Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen. Hildesheim 1996, Seite 263-267. Zum Katalog

Wendland, Henning: Die Schreibmeisterbücher in der Sammlung Buchkunst des Museums für Kunst und Gewerbe, in: Jahrbuch des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg, 20/22, (2001–2003), p. 7–17. Zum Katalog


Abb.: Butterworth’s Universal Penman or the Beauties of Writing Delineated, Edmund Butterworth, London, 1799, MK&G (Detail)