Neues

Blättern:
  • first arrow
  • left arrow
  • von
  • 36
  • right arrow
  • last arrow

Tour für Kleine mit Großen

29. Juni 2020

Entdecker-Tour durch das Erdgeschoss für Kinder mit Erwachsenen: Eine kleine Eule langweilt sich schrecklich und möchte dringend unterhalten werden. Dafür sucht sie Gleichgesinnte, die Rätsel und Aufgaben lösen. Die Reise führt vom Alten Ägypten über das antike Griechenland und das Römische Reich, das mystische Mittelalter und die Wunderkammern der Neuzeit bis zur Museumsgründung im 19. Jahrhundert.

Ganzen Artikel lesen

Entdecker-Tour durch das Erdgeschoss für Kinder mit Erwachsenen: Eine kleine Eule langweilt sich schrecklich und möchte dringend unterhalten werden. Dafür sucht sie Gleichgesinnte, die Rätsel und Aufgaben lösen. Die Reise führt vom Alten Ägypten über das antike Griechenland und das Römische Reich, das mystische Mittelalter und die Wunderkammern der Neuzeit bis zur Museumsgründung im 19. Jahrhundert.

Das Heftchen mit Such- und Ratespielen, zum Ausmalen und Nachmachen, erhalten Sie kostenlos an der Museumskasse. Alternativ können Sie es auch hier herunterladen.

Minimieren

Weiterempfehlen

„Peter Lindbergh: Untold Stories“ im MK&G

22. Juni 2020

Seit 20. Juni im MK&G: die erste von Peter Lindbergh selbst kuratierte Werkschau. Mit überraschenden Perspektiven und noch nie gezeigten Arbeiten ist „Untold Stories“ ein ganz besonderes Erlebnis. Zwei Jahre hat Lindbergh an der Präsentation gearbeitet und diese unmittelbar vor seinem Tod Anfang September 2019 fertiggestellt.

Ganzen Artikel lesen

Seit 20. Juni im MK&G: die erste von Peter Lindbergh selbst kuratierte Werkschau. Mit überraschenden Perspektiven und noch nie gezeigten Arbeiten ist „Untold Stories“ ein ganz besonderes Erlebnis. Zwei Jahre hat Lindbergh an der Präsentation gearbeitet und diese unmittelbar vor seinem Tod Anfang September 2019 fertiggestellt.

Lindberghs Zusammenstellung von 140 Arbeiten aus den frühen 1980er-Jahren bis in die Gegenwart ermöglicht einen eingehenden Blick auf sein umfangreiches OEuvre und lädt zum Entdecken vieler bislang unerzählter Geschichten ein.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Minimieren

Weiterempfehlen

Wieder offen! #openbutsafe

05. Mai 2020

Nach einem gemeinsam abgestimmten Vorgehen der staatlich getragenen Hamburger Museen und Ausstellungshäuser wird das MKG nach der über siebenwöchigen Schließung aufgrund der Einschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der SARS-CoV-2-Pandemie am 7. Mai 2020 wieder für Besucher*innen öffnen.

Ganzen Artikel lesen

Nach einem gemeinsam abgestimmten Vorgehen der staatlich getragenen Hamburger Museen und Ausstellungshäuser wird das MKG nach der über siebenwöchigen Schließung aufgrund der Einschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der SARS-CoV-2-Pandemie am 7. Mai 2020 wieder für Besucher*innen öffnen.

Alle Informationen, die bei einem Besuch zu beachten sind, finden Sie hier.

Minimieren

Weiterempfehlen

Videoserie #culturedoesntstop

16. März 2020

Das Museum hat geschlossen und wir vermissen unsere Besucher*innen! Um über unsere bestehenden digitalen Angebote hinaus Einblicke in unsere Sammlungen zu ermöglichen, haben wir heute unter dem Motto #culturedoesntstop eine Videoserie gestartet, denn auf Kultur können und wollen wir nicht verzichten.

Ganzen Artikel lesen

Das Museum hat geschlossen und wir vermissen unsere Besucher*innen! Um über unsere bestehenden digitalen Angebote hinaus weiterhin Einblicke in unsere Sammlungen zu ermöglichen, haben wir heute unter dem Motto #culturedoesntstop eine Videoserie gestartet, denn auf Kultur können und wollen wir nicht verzichten.

Täglich posten wir auf Facebook und Instagram einen kurzen Videobeitrag von Kolleg*innen aus dem MKG, die Ihnen Objekte und ihre Arbeit vorstellen. Alle Videos finden Sie auf unsrem Youtube-Channel. Schauen Sie doch einmal vorbei! Wir freuen uns!

Minimieren

Weiterempfehlen

MKG geschlossen

13. März 2020

Aufgrund der aktuellen Umstände im Zusammenhang mit dem COVID-19-Virus hat das MKG ab dem 14. März 2020 bis auf Weiteres geschlossen haben. Wir folgen damit den Anweisungen der Hamburger Behörde für Kultur und Medien vom Nachmittag des 13. März 2020.

Ganzen Artikel lesen

Aufgrund der aktuellen Umstände im Zusammenhang mit dem COVID-19-Virus hat das MKG ab dem 14. März 2020 bis auf Weiteres geschlossen haben. Wir folgen damit den Anweisungen der Hamburger Behörde für Kultur und Medien vom Nachmittag des 13. März 2020.

Somit sind auch alle Veranstaltungen, Führungen und konkret die Eröffnung der Ausstellung „Copy & Paste“ abgesagt. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Minimieren

Weiterempfehlen

MKG unterwegs: Madame d'Ora in New York

20. Februar 2020

Madame d’Ora in New York! Ein Großteil des Nachlasses der bedeutenden österreichischen Fotografin befindet sich bei uns im MKG. Neben ca. 500 Original-Abzügen umfasst er Negative und Kontaktbögen sowie den Schriftwechsel und das Kundenbuch ihres Ateliers. Über 60 Fotografien sind gut verpackt vor einigen Tagen nach New York in die Neue Galerie gereist.

Ganzen Artikel lesen

Madame d’Ora in New York! Ein Großteil des Nachlasses der bedeutenden österreichischen Fotografin befindet sich bei uns im MKG. Neben ca. 500 Original-Abzügen umfasst er Negative und Kontaktbögen sowie den Schriftwechsel und das Kundenbuch ihres Ateliers. Über 60 Fotografien sind gut verpackt vor einigen Tagen nach New York in die Neue Galerie gereist. Die heute gestartete Ausstellung „Madame d’Ora“ ist die bislang größte museale Retrospektive zu der Fotografin in den Vereinigten Staaten.

In dem von Männern dominierten Arbeitsfeld der Fotografie hat d'Ora von 1907 bis 1957 eine überaus erfolgreiche 50-jährige Karriere hinter sich gebracht. Die Ausstellung in New York zeigt mehr als 100 ausgewählte Beispiele ihres Werkes, das sich durch seine extreme Eleganz, seine Tiefe und Dunkelheit auszeichnet und bis heute viele Menschen begeistert. Sie zeigt d'Oras bemerkenswerte Fähigkeit, sowohl den Inbegriff der Schönheit sowie Themen wie Tod und Leid einzufangen und subtil zu illustrieren.

Mehr Informationen zur Ausstellung unter: https://www.neuegalerie.org/madame-dora

Minimieren

Weiterempfehlen