Januar 2022

  Einen Monat vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Online

Donnerstag, 06. Januar 2022

19 Uhr

Eröffnung und Livestream

DRIFT: Moments of Connection | Eintritt frei (mit Buchung vorab)

Mehr Info

DRIFT: Moments of Connection | Eintritt frei (mit Buchung vorab)

Bitte buchen Sie Ihr kostenloses Veranstaltungs-Ticket unter tickets.mkg-hamburg.de.

Begrüßung: Kultursenator Dr. Carsten Brosda und Direktorin Prof. Tulga Beyerle

Talk (in englischer Sprache): Lonneke Gordijn von DRIFT im Gespräch mit Tulga Beyerle

Aktuell gehen wir davon aus, dass die Veranstaltung im 2G-Modus stattfindet. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Die Eröffnung kann auch online per Livestream verfolgt werden: https://youtu.be/p3XWa-yyGzs

Minimieren

Weiterempfehlen

Samstag, 15. Januar 2022

17-18.30 Uhr

MK&G meets VHS Hamburg

Faszination Japan – der Einfluss japanischer Kunst auf das Design um 1900 | Online-Kurs über Zoom | 10 Euro

Mehr Info

Faszination Japan – der Einfluss japanischer Kunst auf das Design um 1900 | Online-Kurs über Zoom | 10 Euro

-> Infos und Anmeldung

Japonismus. Mit diesem Begriff beschreibt man in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Begeisterung des Westens für japanische Kunst und Kultur. Als sich Japan Anfang der 1850er Jahre nach fast 300jähriger Isolation dem Westen öffnet, führt dies zu einer rasanten Modernisierung des Landes nach europäischem Vorbild. Gleichzeitig werden ab den 1860er Jahren japanische Kunst und Kunsthandwerk in großen Mengen nach Europa und Nordamerika exportiert, wo sie Kunstsammler aber auch Künstler und Designer begeistern. Die meisten dieser Objekte stammen aus der sogenannten Edo-Zeit ( 1603-1868 ). Die oft aus der Natur entnommenen Motive, aber auch Bildaufteilung und Farbigkeit der Holzschnitte und die Oberflächengestaltung von Lack- und Keramikarbeiten werden zu einer der wichtigsten Inspirationsquellen für den Jugendstil. Diese Kunstrichtung versteht sich als modern und ihre Designer suchen nach neuen, frischen Ideen. Sie finden sie in der Kunst einer vergangenen Ära Japans. In diesem Online-Vortrag wird mit Objekten aus den Sammlungen des MK&G erläutert, wie japanische Kunstobjekte in europäischen Museen gesammelt wurden und wie die Künstler des Jugendstils die Elemente der japanischen Gestaltung in ihre eigenen Entwürfe einfließen ließen. Ein Kurs in Kooperation mit dem MK&G.

Dieser Online-Kurs findet mit ZOOM Meeting statt (www.zoom.us).
Kursleitende: Rebecca Junge

https://www.vhs-hamburg.de/kurs/faszination-japan-der-einfluss-japanischer-kunst-auf-das-design-um-1900/337533

Minimieren

Weiterempfehlen

Donnerstag, 20. Januar 2022

18 Uhr

Designblicke: Informationsgestalter Jan Schwochow

Julia Meer im Gespräch mit Informationsgestalter Jan Schwochow | Online via Zoom | Kostenlos

Mehr Info

Julia Meer im Gespräch mit Informationsgestalter Jan Schwochow | Online via Zoom | Kostenlos

Zoom-Link:

https://zoom.us/j/95362633595?pwd=M291VVpxOWQxTDJaTnF1T0NPTnJTdz09
Meeting-ID: 953 6263 3595
Kenncode: 382554

Designblicke: Grafikdesigner*innen geben Einblicke in ihre Arbeitsweise und Designverständnis

Wie wird etwas gestaltet? Welche Haltung steht dahinter und wie werden Ideen entwickelt, geschärft und umgesetzt? Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg lädt Grafik-Designer*innen ein, über ihre Praxis zu sprechen. In einer Mischung aus Vortrag, Dialog und Diskussion werden Designprozesse vorgestellt, aktuelle Diskurse und technische Entwicklungen beleuchtet und über Voraussetzungen und Veränderungen der Disziplin nachgedacht. Im Zentrum stehen dabei Arbeiten, die Dank der Unterstützung der Stiftung Hamburger Kunstsammlungen neu in die Sammlung des Museums aufgenommen werden konnten.

Die Gespräche finden Online via Zoom und in lockerer Reihung statt. Wir freuen uns auf inspirierende Gespräche und laden ein, mitzureden.

Biografie Jan Schwochow
Jan Schwochow blickt auf rund 30 Jahre Erfahrung als Infografiker, Designer und Journalist zurück. Er studierte an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg und arbeitete u.a. beim Magazin stern im Hause Gruner + Jahr. 2007 gründete er das Büro Golden Section Graphics, welches im Zeitraum von nur zehn Jahren zu einer der größten Infografik-Agenturen der Welt anwuchs. Aktuell widmet er sich vor allem dem Thema Visual Storytelling mit Infografiken und Datenvisualisierung sowie der Lehre.

Minimieren

Weiterempfehlen