Dezember 2020

  Einen Monat vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Online

Freitag, 04. Dezember 2020

Digitales Bücherfestial BookyMcBookface

Kapsel Magazin Podcast: Science-Fiction-Geschichten von Chi Hui, Jiang Bo, Regina Kanyu Wang, Xia Jia, Ken Liu und Chen Qiufan | Online | Der Link zum Podcast folgt in Kürze und wird auch auf dem Instagram Kanal von BookyMcBookface (@bookymcbooky) veröffentlicht

Mehr Info

Kapsel Magazin Podcast: Science-Fiction-Geschichten von Chi Hui, Jiang Bo, Regina Kanyu Wang, Xia Jia, Ken Liu und Chen Qiufan | Online | Der Link zum Podcast folgt in Kürze und wird auch auf dem Instagram Kanal von BookyMcBookface (@bookymcbooky) veröffentlicht

Das Magazin Kapsel gibt uns was auf die Ohren!

Zu hören gibt es sechs Science-Fiction-Geschichten von Chi Hui, Jiang Bo, Regina Kanyu Wang, Xia Jia, Ken Liu und Chen Qiufan als Podcast, präsentiert von der Zeitschrift Kapsel. Die Kurzgeschichten wurden für eine Diskussionsreihe im Kunsthaus Acud übersetzt und aufgenommen. Ausgehend von den Erzählungen sprachen die Autor*innen an fünf Abenden in Berlin mit Forscher*innen und Künstler*innen über Utopien, Künstliche Intelligenz, Lösungsansätze für eine bessere Welt, Sprache in Science-Fiction und die Städte der Zukunft.

Der Link zum Podcast folgt in Kürze und wird auch auf dem Instagram Kanal von BookyMcBookface (@bookymcbooky) veröffentlicht.

freiraum@mkg-hamburg.de

Minimieren

Weiterempfehlen

Sonntag, 06. Dezember 2020

16 Uhr

Digitales Bücherfestial BookyMcBookface

Christian Huck liest aus seinem neuen Buch „Digitalschatten - Das Netz und die Dinge“ | Online via Zoom | Link zur Lesung: https://zoom.us/j/91665438303 (Meeting-ID: 916 6543 8303)

Mehr Info

Christian Huck liest aus seinem neuen Buch „Digitalschatten - Das Netz und die Dinge“ | Online via Zoom | Link zur Lesung: https://zoom.us/j/91665438303 (Meeting-ID: 916 6543 8303)

Zum Buch: Das Buch handelt davon, wie viel Aufwand und Zeit nötig, wie viel Welt und Materie erforderlich sind, um digital zu sein. Container voller Datenrekorder, die auf der Elbe treiben. Glasfaserkabel, die den kambodschanischen Dschungel durchqueren. Menschliche Körper, die das Internet mit Energie versorgen. Die Digitalisierung wird heimgesucht von ihren Schatten: den Dingen, die wir nicht sehen sollen und wollen. Die fünf Kapitel dieses Buchs folgen den Glasfaserkabeln und den seltenen Erden um den Globus: Von Lagos, Nigeria über Kolwezi im Kongo quer durch Kambodscha nach Shenzhen in China und zurück. Dabei zeigen sich nicht nur ökologische und ökonomische Verwerfungen, psychosoziale und ideologische Zwänge, sondern auch entscheidende Felder politischen Handelns.

Zum Autor: Christian Huck ist Professor für Englische und Amerikanische Kultur- und Medienwissenschaft an der Universität Kiel. Zuletzt erschien von ihm „Wie die Populärkultur nach Deutschland kam“ (Textem Verlag 2018).

Zum Gespräch: Die Veranstaltung wird online über Zoom stattfinden. Link zur Lesung: https://zoom.us/j/91665438303 (Meeting-ID: 916 6543 8303)

freiraum@mkg-hamburg.de

Minimieren

Weiterempfehlen

Donnerstag, 10. Dezember 2020

18 Uhr

Space Mosque

Artist Talk in englischer Sprache mit Saks Afridi | Online via Zoom | Anmeldung über tobias.moerike(at)mkg-hamburg.de

Mehr Info

Artist Talk in englischer Sprache mit Saks Afridi | Online via Zoom | Anmeldung über tobias.moerike(at)mkg-hamburg.de

Als Teil des Begleitprogramms der Ausstellung „Syria 2087“ im MK&G stellt der amerikanisch-pakistanische Designer Saks Afridi sein Projekt „Space Mosque“ vor.

Ein Objekt aus dem Weltraum, eine spirituelle Maschine, lässt in der in der Erzählung des Projekts, alle Gebete innerhalb von vierundzwanzig Stunden in Erfüllung gehen.  In seinem Ansatz den Afridi als Sci-Fi Sufism beschreibt, entstehen hybride Gegenstände die Science-Fiction und islamische Designs verbinden. Im Vortrag auf englischer Sprache stellt er das Projekt vor.

Nach zahlreichen kommerziellen Projekten, unter anderem für Mercedes Benz, betätigt sich Afridi als Designer und Künstler. Er wurde 1975 in Peshawar, Pakistan geboren. Heute lebt und arbeitet er in New York. 

Der kostenlose Vortrag findet online über Zoom statt: Anmeldung über tobias.moerike(at)mkg-hamburg.de

Minimieren

Weiterempfehlen