Februar 2020

  Einen Monat vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1

Kurator*innenführungen

Samstag, 01. Februar 2020

15 Uhr

Dialogische Führung

Das zweite Original: Fotografien als Beweis des Unwissens. Die Geschichte der "Fliese des Buyan Khuli Chan" | Sven Schumacher | Tobias Mörike | Museumseintritt

Mehr Info

Im Dialog erzählen Tobias Mörike und Sven Schumacher wie die Baukeramik des 14. Jahrhunderts aus Buchara von Zentralasien ins Museum gelangte, welche Forschung dahintersteckt und welche Hinweise sich in den Fotografien des Objekts verbergen. Alles andere als neutral wurde das Auge der Kamera auf die Objekte gerichtet. So zeugen die Aufnahmen von der Unwissenheit um die Herkunft, aber auch von dem Raummangel im kleinen Fotoatelier.
In der Ausstellung entfaltet sich um die Fliese einer von fünf Objekt-Kosmen. Sie laden Besucher*innen zu einem direkten Vergleichen zwischen dem Werk und dessen Abbildungen sowie Archivmaterialen ein und zeigen Dimensionen eines Museumsobjektes auf.

Minimieren

Weiterempfehlen

Donnerstag, 13. Februar 2020

19 Uhr

Kuratorenführung

100 Jahre lenkbares Licht. Ursprung und Aktualität beweglicher Beleuchtung | Thomas Edelmann | Museumseintritt

 

Mehr Info

100 Jahre lenkbares Licht. Ursprung und Aktualität beweglicher Beleuchtung | Thomas Edelmann | Museumseintritt

Mit der ersten lenkbaren elektrischen Leuchte setzte Curt Fischer (1890–1956), Gründer des Leuchtenherstellers Midgard, 1919 einen Meilenstein für die sich rasant entwickelnde Industrialisierung und beendete die Ära der damals üblichen, starren Allgemeinbeleuchtung als einzige künstliche Lichtquelle. 44 Originale von Midgard und 20 weiteren Herstellern sowie zahlreiche Zeichnungen, Patente, Briefe und kurze Filme erzählen von der Evolution der Leuchten, von parallelen und jüngsten Entwicklungen. Das MKG blickt auf die erfinderischen und ästhetischen Dimensionen von lenkbaren Leuchten vom frühen 20. Jahrhundert bis heute und lädt die Besucher*innen ein, das Prinzip des lenkbaren Lichts selber auszuprobieren. Der Journalist Thomas Edelmann, der 100 Jahre lenkbares Licht. Ursprung und Aktualität beweglicher Beleuchtung konzipiert hat, führt durch die Ausstellung.

Minimieren

Weiterempfehlen