November 2019

  Einen Monat vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Amateurfotografie

Samstag, 09. November 2019

15 Uhr

Führung

Amateurfotografie. Vom Bauhaus zu Instagram | Anna Feistel | Museumseintritt

Weiterempfehlen

Donnerstag, 14. November 2019

19 Uhr

Gespräch

Treffpunkt "Amateurfotografie" | Was treibt Amateurfoto- graf*innen an? Aus welcher Motivation heraus werden Fotos gemacht und welche Themen wollen wir in der privaten Fotografien behandeln? Amateur- und Hobbyfotograf*innen sind herzlich eingeladen, sich gemeinsam auszutauschen und über ihre Interessen am Fotografieren zu sprechen. | mit Anmeldung unter: fotografie@mkg-hamburg.de, Betreff: Treffpunkt Amateurfotografie | Museumseintritt

Weiterempfehlen

Samstag, 16. November 2019

11-14 Uhr

Workshop

Amateurfotografie. Workshop: Werker Collective – Embroidering Theory | in englischer Sprache | Museumseintritt | Anmeldung unter: fotografie@mkg-hamburg.de, Betreff: Workshop

Mehr Info

Amateurfotografie. Workshop: Werker Collective – Embroidering Theory | in englischer Sprache | im Museumseintritt inbegriffen | Anmeldung unter: fotografie@mkg-hamburg.de, Betreff: Workshop

Das niederländische Künstlerduo Werker Collective lädt zu einem Workshop mit Bildanalyse, Stickerei und Debatte, bei dem gemeinsam an einer Tischdecke gearbeitet wird. Inspiriert von den Arbeiterfotograf*innen aus den 1920er- und 1930er-Jahren haben die Künstler ein Online-Netzwerk von Amateurfotograf*innen geschaffen, um über die Politik des häuslichen Raums und der Hausarbeit nachzudenken. Der Workshop richtet sich an alle, die ein Interesse an Arbeitsfragen, Fotografie und Feminismus haben. Für die Teilnahme sind keine besonderen Fähigkeiten erforderlich.

Minimieren

Weiterempfehlen

Samstag, 23. November 2019

15 Uhr

Führung

Amateurfotografie. Vom Bauhaus zu Instagram | Ruth Stamm | Museumseintritt

Weiterempfehlen

Sonntag, 24. November 2019

15 Uhr

Podiumsdiskussion

Die Verwertbarkeit amateurischer Praxis | ohne Anmeldung | Museumseintritt

Mehr Info

Die Verwertbarkeit amateurischer Praxis | ohne Anmeldung | Museumseintritt

Die Werke von Künstler*innen geben vor, von Amateur*innen zu stammen. Galerien entdecken Amateurfotografie, Blogger*innen schlagen Profit aus dem Privaten. Andere Künstler*innen wollen Amateur*innen einbinden und Fotografie als Mittel politischer Teilhabe nutzen. Wem dient die Trennlinie zwischen amateurischer und professioneller Praxis?

Der Künstler Peter Piller hat für seine Arbeiten immer wieder Amateurfotografien verwendet, seien es Schadensbilder, wie man sie bei einem Versicherungsfall macht, oder Fotografien von Gegenständen, die ihre Besitzer*innen auf eBay verkaufen wollten. Anika Meier ist Kolumnistin für die Kunstzeitschrift Monopol und berichtet zu privaten Bildern, wie sie in sozialen Netzwerken kursieren. Wilhelm Körner hat die Zeitschrift Arbeiterfotografie mitbegründet. Ihm war es ein Anliegen, Arbeiter*innen selbst zum Fotografieren zu aktivieren und so andere Bilder zu schaffen als die der professionellen Bildreporter*innen. Kathrin Peters ist Professorin an der Universität der Künste Berlin und fühlt sich Roland Barthes’ Idee verbunden, dass die ideale Fotografie die private ist.

Minimieren

Weiterempfehlen

Donnerstag, 28. November 2019

19 Uhr

Präsentation

„I-Photo“ – Schüler*innen zeigen ihre Handybilder | Museumseintritt

Mehr Info

Präsentation: „I-Photo“ – Schüler*innen zeigen ihre Handybilder | im Rahmen der Ausstellung "Amateurfotografie. Vom Bauhaus zu Instagram" | ohne Anmeldung | im Museumseintritt inbegriffen

Junge Menschen pflegen ein inniges Verhältnis zu ihren Mobiltelefonen. Doch welche Fotos sind eigentlich genau auf den Handys zu finden? Hamburger Schüler*innen der Kurt Tucholsky Schule präsentieren die Masse ihrer Handybilder.

Minimieren

Weiterempfehlen