November 2021

  Einen Monat vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 31
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Alle Termine

Mittwoch, 03. November 2021

14.15-15.45 Uhr

MK&G meets VHS Hamburg

Made in China! Porzellan | 2-tägiger Kurs | 20 Euro

Mehr Info

Made in China! Porzellan | 2-tägiger Kurs | 20 Euro

Mi., 03.11.2021, 14:15 - 15:45
Mi., 10.11.2021, 14:15 - 15:45

-> Infos und Anmeldung

Im 16. Jahrhundert erwacht in Europa das Interesse an chinesischen Porzellanwaren. Zu diesem Zeitpunkt verfügt China bereits über fast 1000 Jahre Erfahrung in der Herstellung von weißem Porzellan und pflegt sie als ein weltweit einmaliges Geheimnis. Das Museum für Kunst und Gewerbe (MK&G) zeigt aus seiner chinesischen Sammlung rund 180 Porzellane, gefertigt zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert. Darunter finden sich auch deutschlandweit seltene Meisterstücke aus den kaiserlichen Brennöfen in Jingdezhen und Beispiele für Austausch- und Aneignungsprozesse zwischen China und Europa. Der erste Termin dient der Vorbereitung für den Ausstellungsbesuch im MK&G. Wir sprechen über Technik und Arbeitsprozesse in der chinesischen Porzellanherstellung. Wir entschlüsseln Porzellanmarken. Und erörtern Begriffe wie Europerie und Chinoiserie. Darauf folgt in einem zweiten Treffen ein gemeinsamer Museumsbesuch mit der Besichtigung der temporären Ausstellung "Made in China! Porzellan".

Kursleitende: Dr. Susanne Schäffler-Gerken

https://www.vhs-hamburg.de/kurs/museum-fur-kunst-und-gewerbe-mk-g-made-in-china-porzellan/334885

Minimieren

Weiterempfehlen

Donnerstag, 04. November 2021

15 Uhr

Soft Opening: Poster und Papierkram. Ein Glossar des Sammelns

Julia Meer (Kuratorin und Leiterin der Sammlung Grafik und Plakat) und Joanna Kłysz-Hackbarth (wissenschaftliche Mitarbeiterin und Sammlungsverwalterin) sind anwesend und freuen sich auf Gespräche | Museumseintritt

Mehr Info

Julia Meer (Kuratorin und Leiterin der Sammlung Grafik und Plakat) und Joanna Kłysz-Hackbarth (wissenschaftliche Mitarbeiterin und Sammlungsverwalterin) sind anwesend und freuen sich auf Gespräche | Museumseintritt

Minimieren

Weiterempfehlen

Samstag, 06. November 2021

11-18 Uhr

MK&G meets VHS Hamburg

Zeichnen im Museum: MK&G | Kurs | 39 Euro

Mehr Info

Zeichnen im Museum: MK&G | Kurs | 39 Euro

-> Infos und Anmeldung

Inspiriert von den Exponaten des Museums für Kunst und Gewerbe werden Sie die Zeichnung neu entdecken und den Strich tanzen lassen, wobei neue Frei- und Bildräume erobert werden. Es geht um den Prozess des Zeichnens als kreative Tätigkeit und die Freude am Machen. Die Sammlungen des MK&G bietet dafür eine Fülle an Anregungen und Motiven an, um fantasievolle Zeichnungen gestalten zu können. Für Anfänger/innen und Fortgeschrittene. Bitte mitbringen: DIN A 4 Zeichenblock (mit stabiler Unterseite bzw. Unterlage), Bleistifte in den Stärken 2B, 4B und 6B, ein Radiergummi und Anspitzer. Vor Ort muss rechtzeitig vor Kursbeginn der ermäßigte Museumseintritt in Höhe von 8 € gezahlt werden.

Kursleitende: Annabella Kalisch

https://www.vhs-hamburg.de/kurs/zeichnen-im-museum-museum-fur-kunst-und-gewerbe-mk-g/333679

Minimieren

Weiterempfehlen

15 Uhr

Führung

Jugendstil. Der Mensch in Einklang mit der Natur und sich selbst | Rebecca Junge | Museumseintritt

Mehr Info

Jugendstil. Der Mensch in Einklang mit der Natur und sich selbst | Rebecca Junge | Museumseintritt

- Begrenzte Teilnehmer*innenzahl
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse am Tag der Führung
- Treffpunkt: Foyer

Minimieren

Weiterempfehlen

16 Uhr

Auf historischen Tasteninstrumenten

Chopin und Pleyel - von Warschau nach Paris | Nora Ebneth | Museumseintritt

Mehr Info

Chopin und Pleyel - von Warschau nach Paris | Nora Ebneth | Museumseintritt

- Begrenzte Teilnehmer*innenzahl
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse am Tag der Führung
- Treffpunkt: Foyer

Minimieren

Weiterempfehlen

Sonntag, 07. November 2021

12 Uhr

Führung

Heimaten. Eine Ausstellung und Umfrage | Helga Eibl | Museumseintritt

Mehr Info

Heimaten. Eine Ausstellung und Umfrage | Helga Eibl | Museumseintritt

- Begrenzte Teilnehmer*innenzahl
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse am Tag der Führung
- Treffpunkt: Foyer

Minimieren

Weiterempfehlen

Donnerstag, 11. November 2021

17 Uhr

Auf historischen Tasteninstrumenten

Werke von Dietrich Buxtehude für Cembalo oder Klavichord | Lothar Fuhrmann | Museumseintritt

Mehr Info

Werke von Dietrich Buxtehude für Cembalo oder Klavichord | Lothar Fuhrmann | Museumseintritt

- Begrenzte Teilnehmer*innenzahl
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse am Tag der Führung
- Treffpunkt: Foyer

Minimieren

Weiterempfehlen

19 Uhr

Führung

Hildegard Heise: Fotografin | Ruth Stamm | Museumseintritt

Mehr Info

Hildegard Heise. Fotografin | Ruth Stamm | Museumseintritt

- Begrenzte Teilnehmer*innenzahl
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse am Tag der Führung
- Treffpunkt: Foyer

Minimieren

Weiterempfehlen

Samstag, 13. November 2021

15.15 Uhr

Führung

Höfische Welten. Machtzentren des 16. bis 18. Jh. von Europa bis Asien | Dr. Hannelore Dreves | Museumseintritt

Mehr Info

Höfische Welten. Machtzentren des 16. bis 18. Jh. von Europa bis Asien | Dr. Hannelore Dreves | Museumseintritt

- Begrenzte Teilnehmer*innenzahl
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse am Tag der Führung
- Treffpunkt: Foyer

Minimieren

Weiterempfehlen

16 Uhr

EVOLUTION: Klaviermusik auf historischen Flügeln

Eine Konzertreihe der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Künstlerische Leitung: Prof. Hubert Rutkowski | Museumseintritt

Mehr Info

Eine Konzertreihe der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Künstlerische Leitung: Prof. Hubert Rutkowski | Museumseintritt

Brahms am Steinway (1872)

Es spielen Sinja Ma, Joanna Sielicka und Muzaffa Muidinov sowie Studierende an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Minimieren

Weiterempfehlen

17-18.30 Uhr

MK&G meets VHS Hamburg

Die Frau im Jugendstil entlang der Sammlung des MK&G | Online-Kurs über Zoom | 10 Euro

Mehr Info

Die Frau im Jugendstil entlang der Sammlung des MK&G | Online-Kurs über Zoom | 10 Euro

-> Infos und Anmeldung

Schönheitsideal, Werbeträgerin, Auftraggeberin, Muse – der Einfluss der Frau auf die Kunst des Jugendstils ist enorm. Neben den typischen floralen Ornamenten ist die weibliche Form das dominierende Element der Zeit. Sie steht Modell für dekorative Skulpturen und findet sich im Mittelpunkt unzähliger Werbeplakate. Schauspielerinnen, Tänzerinnen und Sängerinnen inspirieren die Gestalter des Jugendstils zu neuen Werken. Frauen haben um 1900 dennoch immer noch wenige Rechte und Perspektiven. Gesellschaftliche Konventionen sehen die Frau vor allem als Beiwerk des Mannes. Zugleich regt sich Widerstand: die Frauenrechtsbewegung fordert u. a. das Wahlrecht, Designerinnen entwerfen Reformkleider, Frauen treiben Sport und erfolgreiche Künstlerinnen gründen Theatertruppen und revolutionieren den Tanz. Anhand von Objekten aus den Sammlungen des MK&G wird das vielfältige Frauenbild im späten 19. Jahrhundert und frühen 20. Jahrhundert illustriert.

Dieser Online-Kurs findet mit ZOOM Meeting statt (www.zoom.us).
Kursleitende: Rebecca Junge

https://www.vhs-hamburg.de/kurs/die-frau-im-jugendstil-entlang-der-sammlung-des-mk-g/332698

Minimieren

Weiterempfehlen

Sonntag, 14. November 2021

15 Uhr

Führung

Poster und Papierkram – Ein Blick hinter die Kulissen der Sammlung Grafik und Plakat | Dr. Julia Meer | Museumseintritt

Mehr Info

Poster und Papierkram – Ein Blick hinter die Kulissen der Sammlung Grafik und Plakat | Dr. Julia Meer | Museumseintritt

- Begrenzte Teilnehmer*innenzahl
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse am Tag der Führung
- Treffpunkt: Foyer

Minimieren

Weiterempfehlen

Donnerstag, 18. November 2021

18.30

Lesung & Gespräch: Die dunkle Seite des Designs

Eine Lesung aus dem Buch „Design im Schatten“ von Michael Erlhoff (Birkhäuser Verlag 2021) mit anschließender Diskussion | Kostenlos (mit Anmeldung vorab)

Mehr Info

Eine Lesung aus dem Buch „Design im Schatten“ von Michael Erlhoff (Birkhäuser Verlag 2021) mit anschließender Diskussion | Kostenlos (mit Anmeldung vorab)

Anmeldung über unseren Online-Ticketshop, beschränkte Platzzahl, eine Veranstaltung nach der 3G-Regelung.

Es lesen und diskutieren:

Dr. Uta Brandes
Autorin, emeritierte Professorin für Gender & Design und Designforschung, Köln International School of Design, Köln

Thomas Edelmann
Freier Journalist und Autor, Hamburg

Jesko Fezer
Architekt, Autor, Professor Hochschule für bildende Künste Hamburg, Berlin/Hamburg

Nicole Franz
Kreativdirektorin in einer Hamburger Werbeagentur und ehrenamtliche Dozentin an der Hamburg School of Ideas, einer Ausbildungsstätte für kreativen Nachwuchs, Hamburg

Design wird üblicherweise entweder mit positiven Assoziationen verbunden (ästhetisch, schön, funktional, nachhaltig, zeitlos, modern ...) oder negativ bewertet (überflüssig, unbequem, teuer, unökologisch, chichi) – manchmal auch mal so, mal so. Was fehlt, ist eine genaue Kritik daran, dass jedes Design unausweichlich immer auch eine dunkle Seite hat, aus der es kein Entrinnen gibt: Nicht nur Waffen eignen sich zum Töten, Recht mischt sich in Typografie und Abbildungen ein, Branding kommt von Brandmarken, und der Nationalsozialismus hat sogar einen ganzen Staat „designt“. Erst wenn Design sich auch mit solchen unsympathischen Aspekten ernsthaft auseinandersetzt und Selbstkritik übt, kann es selbstbewusst handeln und gestalten. Genau das tat Michael Erlhoff und verdichtete seine Gedanken in der Publikation Design im Schatten. Wir laden Sie ein, sich mit uns zu Ehren von Michael Erlhoff, der am 1. Mai dieses Jahres verstorben ist, am 18. November 2021 diesem Thema zu widmen.

Minimieren

Weiterempfehlen

19 Uhr

Kinderfotografie – Ein ‚weibliches‘ Genre?

In kleinen Gruppen zeigt Kulturwissenschaftlerin Ruth Stamm Originalfotografien im Studienraum der Sammlung | Anmeldung erforderlich unter: fotografie@mkg-hamburg.de | Museumseintritt (Do. ab 17 Uhr 8 Euro)

Mehr Info

In kleinen Gruppen zeigt Kulturwissenschaftlerin Ruth Stamm Originalfotografien im Studienraum der Sammlung | Anmeldung erforderlich unter: fotografie(at)mkg-hamburg.de | Museumseintritt (Do. ab 17 Uhr 8 Euro)

Kinderfotografie ist in den 1930er Jahren ein Genre, das hauptsächlich von Fotografinnen bedient wird. Ausgehend von Heises Kinderfotografien werden weitere Kinderbildnisse betrachtet, darunter Arbeiten von Heinrich Kühn, Natascha Brunswick und Aenne Biermann. Deren jeweiliger Zugang, ihre Unterschiede und Gemeinsamkeiten sowie die häufige Zuschreibung einer ‚weiblichen Fotografie‘ werden diskutiert.

Kulturwissenschaftlerin Ruth Stamm

Minimieren

Weiterempfehlen

Samstag, 20. November 2021

15 Uhr

Führung

Modell-Interieur: Von der Bauernstube zur Spiegel-Kantine | Helga Eibl | Museumseintritt

Mehr Info

Modell-Interieur: Von der Bauernstube zur Spiegel-Kantine | Helga Eibl | Museumseintritt

- Begrenzte Teilnehmer*innenzahl
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse am Tag der Führung
- Treffpunkt: Foyer

Minimieren

Weiterempfehlen

Sonntag, 21. November 2021

12 Uhr

Führung

Made in China! Porzellan | Dr. Susanne Schäffler-Gerken | Museumseintritt

Mehr Info

Made in China! Porzellan | Dr. Susanne Schäffler-Gerken | Museumseintritt

- Begrenzte Teilnehmer*innenzahl
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse am Tag der Führung
- Treffpunkt: Foyer

Minimieren

Weiterempfehlen

14 Uhr

Auf historischen Tasteninstrumenten

Vom Cembalo bis zum Konzertflügel | Susanne von Laun | Museumseintritt

Mehr Info

Vom Cembalo bis zum Konzertflügel | Susanne von Laun | Museumseintritt

- Begrenzte Teilnehmer*innenzahl
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse am Tag der Führung
- Treffpunkt: Foyer

Minimieren

Weiterempfehlen

14/15/16 Uhr

Japanische Teezeremonie

Im Teehaus Shōseian, Hütte der reinen Kiefer, wird der Ablauf einer japanischen Teezeremonie in der Tradition der Urasenke-Schule Kyōto vorgeführt und erklärt.

Mehr Info

Im Teehaus Shōseian, Hütte der reinen Kiefer, wird der Ablauf einer japanischen Teezeremonie in der Tradition der Urasenke-Schule Kyōto vorgeführt und erklärt.

Am Ende der etwa einstündigen Veranstaltung erhält jede*r Besucher*in eine japanische Süßigkeit und eine Schale mit grünem, schaumigem Tee. | 3 € zzgl. Museumseintritt

Die Veranstaltung findet im 3G-Modus statt. Bitte halten Sie einen entsprechenden Nachweis bereit. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Tickets können Sie direkt an der Museumskasse erwerben oder vorab im Online-Shop buchen.

Minimieren

Weiterempfehlen

Dienstag, 23. November 2021

18 Uhr

MK&G messe

Eröffnung und Preisverleihung | Kostenlos (mit Anmeldung vorab)

Mehr Info

Eröffnung und Preisverleihung | Kostenlos (mit Anmeldung vorab)

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Bitte buchen Sie ihr kostenloses Veranstaltungsticket über unseren Online-Ticketshop.

Begrüßung: Tulga Beyerle, Direktorin des MK&G und Sebastian Giesen, Vorsitzender der JBG

Im Gespräch: Maciej Chmara und Ania Rosinke mit Tulga Beyerle und Marlo Scheder Beschin, stellv. Vorsitzende der JBG

Verleihung Justus Brinckmann Preis und Justus Brinckmann Förderpreis 2021

Öffnung der Messe-Stände und der Gin-Bar, ALLEE 68, GIN Hamburg

Minimieren

Weiterempfehlen

Donnerstag, 25. November 2021

19.30 Uhr

MK&G messe

Design Ambassador Tschechien | Kostenlos mit Messe-Ticket (Anmeldung vorab)

Mehr Info

Design Ambassador Tschechien | Kostenlos mit Messe-Ticket (Anmeldung vorab)

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Bitte buchen Sie ihr kostensloses Veranstaltungsticket über unseren Online-Ticketshop.

Vorstellung tschechischer Kunsthandwerker*innen durch die Křehký Gallery aus Prag

Tulga Beyerle im Gespräch mit Křehký und internationalen Kunsthandwerker*innen

(in englischer Sprache)

Minimieren

Weiterempfehlen

Freitag, 26. November 2021

15 Uhr

MK&G messe

Young Afternoon | Kostenlos mit Messe-Ticket (Anmeldung vorab)

Mehr Info

Eröffnung und Preisverleihung | Kostenlos mit Messe-Ticket (Anmeldung vorab)

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Bitte buchen Sie ihr kostensloses Veranstaltungsticket über unseren Online-Ticketshop.

Aktuelle textile Positionen an der HAW Hamburg

Im Gespräch: Studierende und Ehemalige der HAW Hamburg mit Renata Brink, HAW Textildesign, und Luisa Hilmer, Projektmanagerin der MK&G messe

Minimieren

Weiterempfehlen

Samstag, 27. November 2021

15 Uhr

Führung

Die antike Welt. Der Weg zur emanzipierten Gemeinschaft | Dr. Lilian Adlung-Schönheit | Museumseintritt

Mehr Info

Die antike Welt. Der Weg zur emanzipierten Gemeinschaft | Dr. Lilian Adlung-Schönheit | Museumseintritt

- Begrenzte Teilnehmer*innenzahl
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse am Tag der Führung
- Treffpunkt: Foyer

Minimieren

Weiterempfehlen

Sonntag, 28. November 2021

12 Uhr

MK&G messe

Sammeln Sie schon? – Kunsthandwerk als Investition | Kostenlos mit Messe-Ticket (Anmeldung vorab)

Mehr Info

Sammeln Sie schon? – Kunsthandwerk als Investition | Kostenlos mit Messe-Ticket (Anmeldung vorab)

Eröffnung und Preisverleihung | Kostenlos mit Messe-Ticket (Anmeldung vorab)

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Bitte buchen Sie ihr kostensloses Veranstaltungsticket über unseren Online-Ticketshop.

Im Gespräch: Eva-Maria Uebach-Kendzia, Auktionshaus Kendzia mit Marlo Scheder-Bieschin

Minimieren

Weiterempfehlen

12 Uhr

Führung

Weltreligionen. Buddhismus, Judentum, Christentum, Islam | Dr. Hannelore Dreves | Museumseintritt

Mehr Info

Weltreligionen. Buddhismus, Judentum, Christentum, Islam | Dr. Hannelore Dreves | Museumseintritt

- Begrenzte Teilnehmer*innenzahl
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse am Tag der Führung
- Treffpunkt: Foyer

Minimieren

Weiterempfehlen

15 Uhr

Gespräch

Hildegard Heise und Anita Rée. Die Hamburger Kunstszene in den 1920er und 1930er Jahren | Kunsthistorikerin Dr. Maike Bruhns im Gespräch mit Dr. Esther Ruelfs | Ticketbuchung

Mehr Info

Hildegard Heise und Anita Rée. Die Hamburger Kunstszene in den 1920er und 1930er Jahren | Kunsthistorikerin Dr. Maike Bruhns im Gespräch mit Dr. Esther Ruelfs | Ticketbuchung

Bitte buchen Sie Ihr Veranstaltungs-Ticket unter tickets.mkg-hamburg.de.

Die Veranstaltung findet im Spiegelsaal statt.

In den 1930er Jahren ist Hildegard Heise mit zahlreichen Maler*innen u.a. Anita Rée und Karl Schmidt- Rottluff, mit den Weber*innen Alen Müller-Hellwig und Johanna Schütz Wolff und dem Fotografen Albert Renger-Patzsch bekannt und befreundet. In dem Gespräch geht es um das Hamburger Netzwerk Hildegard Heises in den 1920er und 1930er Jahren.

Minimieren

Weiterempfehlen