April 2021

  Einen Monat vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Alle Termine

Samstag, 03. April 2021

10-14 Uhr

Workshop: Pornografisches Schreiben

Leitung: Lisa-Marie Fechteler | Freiraum | Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung über freiraum@mkg-hamburg.de möglich

Mehr Info

Leitung: Lisa-Marie Fechteler | Freiraum | Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung über freiraum(at)mkg-hamburg.de möglich

„Warum liegt hier eigentlich Stroh?“ Gibt es Deutsche Literatur, die einen anregenden Zugang zu pornografischer Sprache bietet? Die explizite erotische Szenen beschreiben kann, ohne dabei unbeholfen, belustigend, steif oder holprig zu wirken?

In diesem Workshop wollen wir uns Zeit dafür nehmen. Die Deutsche Sprache soll in ihrer Vielseitigkeit und Tiefe ausgeschöpft werden. Es soll auf poetische und raue Weise über Fantasien gesprochen werden. Diese dürfen gerne divers, bunt und queer sein. Dieser Workshop möchte alle Interessent*innen einladen, eigene Ideen von sexualisierter Sprache mitzubringen und sich darüber auszutauschen. Dabei ist eine Teilnahme auch ohne „Vorwissen“ möglich: Hier ist alles erlaubt. Scham jedenfalls nicht.

Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung über freiraum(at)mkg-hamburg.de möglich.

freiraum@mkg-hamburg.de

Minimieren

Weiterempfehlen

Mittwoch, 14. April 2021

16 Uhr

Digitale Führung / Live-Rundgang

Die Sprache der Mode | Rebecca Junge | Online via Zoom

Mehr Info

Die Sprache der Mode | Rebecca Junge | Online via Zoom

In diesem 45-minütigen Rundgang zeigt Ihnen unser Guide Rebecca Junge 35 ausgewählte Exponate von namhaften Designer*innen wie Coco Chanel, Tom Ford, Karl Lagerfeld und Moschino. Die präsentierten Arbeiten spielen mit Sprache – als Werbung, als Statement, als Botschaft. Gestickt, gestrickt, im Cut out, im Siebdruck und eingewebt.

Praktische Informationen:
- Preis 3 Euro
- Dauer 45 Min.
- Online-Führung per Zoom

Voraussetzungen:
- Internetfähiges Endgerät (Computer, Tablet, Smartphone)
- Breitband-Internetanschluss
- Kompatible Browser: Google Chrome, Microsoft Edge

Ablauf:
- Erhalt eines Einwahl-Links per E-Mail für Zoom-Konferenz mit der Buchungsbestätigung. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner.
- Einwahl mit dem Link kurz vor Führungsbeginn
- Guide führt per Tablet durch die Ausstellungsräume

Link zum Ticket-Shop:
https://tickets.mkg-hamburg.de/#/product/event/1?date=2021-04-14&date_id=1

https://zoom.us/j/97673670505?pwd=ano2b2xWNkl4RC8weHZwV09FMVVldz09

Meeting-ID: 976 7367 0505

Kenncode: together

Minimieren

Weiterempfehlen

Donnerstag, 15. April 2021

18 Uhr

Bei Anruf Kultur

Kämpfen für die Ehre: Samurai im alten Japan | Rebecca Junge | Kostenlos mit Anmeldung vorab

Mehr Info

Kämpfen für die Ehre: Samurai im alten Japan | Rebecca Junge | Kostenlos mit Anmeldung vorab

Kultur genießen? Bequem von Zuhause aus? Im Rahmen der Reihe „Bei Anruf Kultur“ bietet das MK&G drei Themen, die sich mit Sammlungsobjekten beschäftigen. Diese Hörführungen beschreiben die Exponate sehr präzise und nachvollziehbar, sie erzählen ferner auch Geschichten rund um die Objekte und beantworten Fragen von Teilnehmer*innen.

Anmeldung zu einzelnen Terminen erfolgt über: Melanie Wölwer vom Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg: m.woelwer(at)bsvh.org und Tel. (040) 209 404 29

Eine Initiative vom Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg und dem Büro grauwert. Unterstützt durch die Stiftung Kulturglück, Design für Alle – Deutschland und Aktion Mensch.

Minimieren

Weiterempfehlen

19-21 Uhr

Gespräch & Filmscreening

Angekommen? „First Line“ über Tareks Weg in Deutschland | Freiraum | Kostenlos online via Zoom

Mehr Info

Angekommen? „First Line“ über Tareks Weg in Deutschland | Freiraum | Kostenlos online via Zoom

Tarek Saad entkam dem Krieg in Syrien und lebt seit 2014 in Deutschland. In Kiel ging der heute 27-Jährige an die Uni und in die Politik, um das für ihn neue demokratische System mitzugestalten. Jonas Nahnsen (28) hat seinen Weg 2018 im bewegenden Dokumentarfilm „First Line“ beleuchtet. Heute ist Tarek Saad deutscher Staatsbürger, kandidiert für den Landesvorstand der SPD in Schleswig-Holstein und könnte der erste deutsche Parlamentarier mit Fluchthintergrund werden. Im von Filmausschnitten begleiteten Gespräch spricht er über seine Erfahrungen und Pläne, Heimat und Zugehörigkeit sowie damit verbundene Aufgaben von Politik und Gesellschaft. Der Filmemacher ergänzt seine Perspektive zur Entstehung und Wirkung von „First Line“.

Die Zugangsdaten erhalten Sie nach der Anmeldung über events(at)smartments.de. Weitere Informationen finden Sie unter www.smartments-student.de.

Eine Veranstaltung von SMARTments student und der Moses Mendelssohn Stiftung in Kooperation mit dem Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Tage des Exils statt, ausgerichtet von Körber-Stiftung und Weichmann-Stiftung. www.tagedesexils.de

freiraum@mkg-hamburg.de

Minimieren

Weiterempfehlen

Montag, 19. April 2021

17.30–19.30 Uhr

Livestream

Tagung des Arbeitskreises Provenienzforschung | Tagung | Online | Livestream

Mehr Info

Tagung des Arbeitskreises Provenienzforschung | Tagung | Online | Livestream

-> Zum Livestream (Podiumsgespräch)

Gesprächsteilnehmende:
Dr. Carsten Brosda, Kultursenator der Hansestadt Hamburg
Dr. Sebastian Giesen, Geschäftsführer der Hermann Reemtsma Stiftung und Vorstandsvorsitzender der Justus Brinckmann Gesellschaft
Prof. Dr. Meike Hopp, Juniorprofessorin für Digitale Provenienzforschung und Vorsitzende des Arbeitskreises Provenienzforschung e.V. Prof.
Dr. Alexander Klar, Direktor der Hamburger Kunsthalle
Prof. Dr. Barbara Plankensteiner, Direktorin des MARKK
Prof. Robert Zepf, Direktor der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg

Digitale Jahrestagung des Arbeitskreises Provenienzforschung e.V.

20 Jahre Arbeitskreis Provenienzforschung – ENTZUG, TRANSFER, TRANSIT. Menschen, Objekte, Orte und Ereignisse

19.04.–20.04.2021  Hamburg / digital

Zum 20-jährigen Jubiläum des Arbeitskreises Provenienzforschung wollen wir unseren Blick auf die vergangenen Debatten, die aktuellen Entwicklungen und die Zukunftsperspektiven unserer Disziplin richten. Die einzelnen Tagungsbeiträge zeigen spezifische Entzugsvorgänge des NS-, SBZ/DDR- und kolonialen Kontextes auf, die signifikant für die jeweilige Thematik sind. Hierbei sind Beiträge ausgewählt worden, die Aspekte des historischen und/oder aktuellen Umgangs mit Beute- und Raubgut beleuchten, wobei die jeweiligen Handlungsspielräume im Spannungsfeld zwischen kulturpolitischen Anforderungen, eigenem wissenschaftlichen Anspruch und konkreten arbeitstechnischen Gegebenheiten kritisch hinterfragt werden.

Minimieren

Weiterempfehlen

Donnerstag, 22. April 2021

16 Uhr

Digitale Führung / Live-Rundgang

Die Sprache der Mode | Rebecca Junge | Online via Zoom

Mehr Info

Die Sprache der Mode | Rebecca Junge | Online via Zoom

In diesem 45-minütigen Rundgang zeigt Ihnen unser Guide Rebecca Junge 35 ausgewählte Exponate von namhaften Designer*innen wie Coco Chanel, Tom Ford, Karl Lagerfeld und Moschino. Die präsentierten Arbeiten spielen mit Sprache – als Werbung, als Statement, als Botschaft. Gestickt, gestrickt, im Cut out, im Siebdruck und eingewebt.

Praktische Informationen:
- Preis 3 Euro
- Dauer 45 Min.
- Online-Führung per Zoom

Voraussetzungen:
- Internetfähiges Endgerät (Computer, Tablet, Smartphone)
- Breitband-Internetanschluss
- Kompatible Browser: Google Chrome, Microsoft Edge

Ablauf:
- Erhalt eines Einwahl-Links per E-Mail für Zoom-Konferenz mit der Buchungsbestätigung. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner.
- Einwahl mit dem Link kurz vor Führungsbeginn
- Guide führt per Tablet durch die Ausstellungsräume

Link zum Ticket-Shop:
https://tickets.mkg-hamburg.de/#/product/event/1?date=2021-04-22&date_id=2

https://zoom.us/j/97673670505?pwd=ano2b2xWNkl4RC8weHZwV09FMVVldz09

Meeting-ID: 976 7367 0505

Kenncode: together

Minimieren

Weiterempfehlen

Donnerstag, 29. April 2021

11 Uhr

Theaterworkshop

Theaterkooperative Lüd und Lunte | Freiraum | Kostenlos online via Zoom

Mehr Info

Theaterkooperative Lüd und Lunte | Freiraum | Kostenlos online via Zoom

Liebe Pirat*innen, liebe Interessierte, wir laden Euch ganz herzlich zu unserem Workshop “Flucht und Ankommen” in Kooperation mit dem Freiraum im MK&G und im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Tage des Exils 2021” der Hamburger Körber-Stiftung ein.

Da die Veranstaltung aufgrund der Pandemie online stattfinden wird, können wir unseren geplanten Workshop nun nicht im Freiraum des MK&G stattfinden lassen, wie geplant. Trotzdem würden wir gerne die Möglichkeit nutzen, um mit Euch ins Gespräch über unser Theaterprojekt “Das Exil des Piraten Ol’ Man Jack” zu kommen.

Wir bieten verschiedene, thematische Räume über die Plattform Zoom an. Es wird ein Forschungslabor zu Piraterie geben: Was ist die Geschichte der Piraterie? Was ist Legende, was ist wahr? Und gab es eigentlich auch Piratinnen? Hier könnt ihr unseren Autor und Dramaturg Paul Marwitz mit allen Fragen zu Piraten löchern, die ihr schon immer einmal wissen wolltet.  In einem zweiten Raum wird unser Regisseur Richard Haufe-Ahmels Einblicke in die konzeptionelle Arbeit des Projekts geben. Es wird um die Themen Flucht und Exil, Gesellschaft und Kunst gehen und wie diese sich in unserer Theaterarbeit widerspiegeln. Im dritten Raum wird unsere Schauspielerin Leonie Stäblein zusammen mit unserer Regieassistentin Kaya Wittrock sich spielerisch der Piraterie annähern. Hier kann sich Jung & Alt im Flunkern und Geschichten erzählen üben und gemeinsam Spaß haben.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Menschen ab 8 Jahren aufwärts, Schüler*innen und Lehrkräfte sowie alle anderen, die mehr über Piraterie wissen wollen oder das Theaterstück in ihrer Schule, ihrem Verein oder ihrem Park um die Ecke sehen wollen.

Für die Teilnahme am kostenlosen, ca. einstündigen Zoom-Workshop freuen wir uns über eine Anmeldung via Mail. Dafür schreibt an workshop(at)exilpiratin.de und wir senden euch einen Einladungslink für die Veranstaltung zu.

Ihr könnt natürlich auch spontan teilnehmen unter: www.exilpiratin.de/online. Da findet ihr am Veranstaltungstag den Link zum Zoom-Raum.

Wir freuen uns auf euch.
Eure Theaterkooperative Lüd und Lunte

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Tage des Exils statt, ausgerichtet von Körber-Stiftung und Weichmann-Stiftung. www.tagedesexils.de

freiraum@mkg-hamburg.de

Minimieren

Weiterempfehlen

17 Uhr

Digitale Führung / Live-Rundgang

Peter Gustaf Dorén. Ein Hamburger Raumkünstler um 1900 | Rebecca Junge | Online via Zoom

Mehr Info

Peter Gustaf Dorén. Ein Hamburger Raumkünstler um 1900 | Rebecca Junge | Online via Zoom

Lange vor Ikea prägt ein gebürtiger Schwede die Hamburger Wohnkultur: Peter Gustaf Dorén (1857-1942) beginnt als Dekorationsmaler und baut in Laufe der Jahre ein Unternehmen auf, das sich eine ganzheitliche Gestaltung von Räumen auf die Fahne schreibt. Zu seinen Kunden gehören das Hotel Vier Jahreszeiten, Schümanns Austernkeller, das Thalia Theater und die Eigentümer vieler Wohnhäuser der Hamburger Gesellschaft. Der Rundgang durch die Ausstellung zeigt rund 200 Objekte, darunter Farbmusterkarten, Entwurfsskizzen und Fotografien.

Praktische Informationen:
- Preis 3 Euro
- Dauer 45 Min.
- Online-Führung per Zoom

Voraussetzungen:
- Internetfähiges Endgerät (Computer, Tablet, Smartphone)
- Breitband-Internetanschluss
- Kompatible Browser: Google Chrome, Microsoft Edge

Ablauf:
- Erhalt eines Einwahl-Links per E-Mail für Zoom-Konferenz mit der Buchungsbestätigung. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner.
- Einwahl mit dem Link kurz vor Führungsbeginn
- Guide führt per Tablet durch die Ausstellungsräume

Link zum Ticket-Shop:
https://mkg-shop.gomus.de/#/product/event/4?date=2021-04-29&date_id=5

https://zoom.us/j/97673670505?pwd=ano2b2xWNkl4RC8weHZwV09FMVVldz09

Meeting-ID: 976 7367 0505

Kenncode: together

Minimieren

Weiterempfehlen