November 2020

Einen Monat zurück   Einen Monat vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Alle Termine

Donnerstag, 05. November 2020

14 Uhr

Auftakt: Schule der Folgenlosigkeit

Kuratorenführung mit Friedrich von Borries | Eintritt frei | Anmeldung vorab erforderlich

Mehr Info

Kuratorenführung mit Friedrich von Borries | Eintritt frei | Anmeldung erforderlich

- nur mit Anmeldung unter folgenlosigkeit(at)mkg-hamburg.de
- Anmeldefrist: 3. November
- Maximal 9 Teilnehmer*innen
- Bitte Mund- und Nasenschutz tragen
- Kontaktdaten werden aufgenommen

Minimieren

Weiterempfehlen

15 Uhr

Auftakt: Schule der Folgenlosigkeit

Kuratorenführung mit Frieder Bohaumilitzky | Eintritt frei | Anmeldung vorab erforderlich

Mehr Info

Kuratorenführung mit Frieder Bohaumilitzky | Eintritt frei | Anmeldung vorab erforderlich

- nur mit Anmeldung unter folgenlosigkeit(at)mkg-hamburg.de
- Anmeldefrist: 3. November
- Maximal 9 Teilnehmer*innen
- Bitte Mund- und Nasenschutz tragen
- Kontaktdaten werden aufgenommen

Minimieren

Weiterempfehlen

16.00 - 16.45 Uhr

Auftakt: Schule der Folgenlosigkeit

„Offizielle Einschulung“: Friedrich von Borries über Idee und Konzept der Schule der Folgenlosigkeit | Eintritt frei | Anmeldung vorab erforderlich

Mehr Info

„Offizielle Einschulung“: Friedrich von Borries über Idee und Konzept der Schule der Folgenlosigkeit | Eintritt frei | Anmeldung vorab erforderlich

- nur mit Anmeldung unter folgenlosigkeit(at)mkg-hamburg.de
- Anmeldefrist: 3. November
- Maximal 20 Teilnehmer*innen
- Bitte Mund- und Nasenschutz tragen
- Kontaktdaten werden aufgenommen

Minimieren

Weiterempfehlen

17 Uhr

Auf historischen Tasteninstrumenten

Die Suite in der Barockzeit – eine Folge von Tänzen | Jürgen Gottschalk | Museumseintritt (Do. ab 17 Uhr 8 Euro)

Mehr Info

Die Suite in der Barockzeit – eine Folge von Tänzen | Jürgen Gottschalk | Museumseintritt (Do. ab 17 Uhr 8 Euro)

- Maximal 9 Teilnehmer*innen
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse
- Bitte Mund- und Nasenschutz tragen
- Kontaktdaten werden aufgenommen

Minimieren

Weiterempfehlen

17.00 - 18.00 Uhr

Auftakt: Schule der Folgenlosigkeit

„folgenlos“: Werkstattgespräch zum Spielfilm „folgenlos“ mit Jakob Brossmann (Regisseur) und Clemens Schaeffer (Filmproduzent, NFP*) | Eintritt frei | Anmeldung vorab erforderlich

Mehr Info

„folgenlos“: Werkstattgespräch zum Spielfilm „folgenlos“ mit Jakob Brossmann (Regisseur) und Clemens Schaeffer (Filmproduzent, NFP*) | Eintritt frei | Anmeldung vorab erforderlich

- nur mit Anmeldung unter folgenlosigkeit(at)mkg-hamburg.de
- Anmeldefrist: 3. November
- Maximal 20 Teilnehmer*innen
- Bitte Mund- und Nasenschutz tragen
- Kontaktdaten werden aufgenommen

Minimieren

Weiterempfehlen

18.15 - 19.00 Uhr

Auftakt: Schule der Folgenlosigkeit

„Folgenlosigkeit gestalten": Werkstattgespräch mit Ingo Offermanns (Professor für Grafik, HFBK), Clara Streckwall und Alexander Govoni (refrakt, Berlin) über die App „Schule der Folgenlosigkeit“ und das grafische Konzept der Ausstellung | Eintritt frei | Anmeldung vorab erforderlich

Mehr Info

„Folgenlosigkeit gestalten": Werkstattgespräch mit Ingo Offermanns (Professor für Grafik, HFBK), Clara Streckwall und Alexander Govoni (refrakt, Berlin) über die App „Schule der Folgenlosigkeit“ und das grafische Konzept der Ausstellung | Eintritt frei | Anmeldung vorab erforderlich

- nur mit Anmeldung unter folgenlosigkeit(at)mkg-hamburg.de
- Anmeldefrist: 3. November
- Maximal 20 Teilnehmer*innen
- Bitte Mund- und Nasenschutz tragen
- Kontaktdaten werden aufgenommen

Minimieren

Weiterempfehlen

19.15 - 20.30 Uhr

Auftakt: Schule der Folgenlosigkeit

„Folgen der Folgenlosigkeit“: Welche Folgen hat die Folgenlosigkeit für die Umwelt, für die Gesellschaft, für die Kunst? Talkrunde mit Stefan Aykut (Juniorprofessor für Soziologie, UHH), Stephan Loos (geschäftsführender Direktor der Katholischen Akademie Hamburg) und Petra Lange-Berndt (Professorin für moderne und zeitgenössische Kunst, UHH) | Eintritt frei | Anmeldung vorab erforderlich

Mehr Info

„Folgen der Folgenlosigkeit“: Welche Folgen hat die Folgenlosigkeit für die Umwelt, für die Gesellschaft, für die Kunst? Talkrunde mit Stefan Aykut (Juniorprofessor für Soziologie, UHH), Stephan Loos (Geschäftsführender Direktor der Katholischen Akademie Hamburg) und Petra Lange-Berndt (Professorin für moderne und zeitgenössische Kunst, UHH) | Eintritt frei | Anmeldung vorab erforderlich

- nur mit Anmeldung unter folgenlosigkeit(at)mkg-hamburg.de
- Anmeldefrist: 3. November
- Maximal 20 Teilnehmer*innen
- Bitte Mund- und Nasenschutz tragen
- Kontaktdaten werden aufgenommen

Minimieren

Weiterempfehlen

Samstag, 07. November 2020

16 Uhr

Auf historischen Tasteninstrumenten

Ode an Beethoven | Katja Poljakova | Museumseintritt

Mehr Info

Ode an Beethoven | Katja Poljakova | Museumseintritt

- Maximal 9 Teilnehmer*innen
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse
- Bitte Mund- und Nasenschutz tragen
- Kontaktdaten werden aufgenommen

Minimieren

Weiterempfehlen

Donnerstag, 19. November 2020

17 Uhr

Auf historischen Tasteninstrumenten

Claviermusik aus Klassik und Romantik | Susanne von Laun | Museumseintritt (Do. ab 17 Uhr 8 Euro)

Mehr Info

Claviermusik aus Klassik und Romantik | Susanne von Laun | Museumseintritt (Do. ab 17 Uhr 8 Euro)

- Maximal 9 Teilnehmer*innen
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse
- Bitte Mund- und Nasenschutz tragen
- Kontaktdaten werden aufgenommen

Minimieren

Weiterempfehlen

19 Uhr

Lesegruppe Camera Work & Depotbesuch

mit Dr. Esther Ruelfs, Leiterin der Sammlung Fotografie und neue Medien und Sven Schumacher, wissenschaft­licher Mitarbeiter | Anmeldung erforderlich unter: fotografie@mkg-hamburg.de | Museumseintritt (Do. ab 17 Uhr 8 Euro)

Mehr Info

mit Dr. Esther Ruelfs, Leiterin der Sammlung Fotografie und neue Medien und Sven Schumacher, wissenschaft­licher Mitarbeiter | Anmeldung erforderlich unter: fotografie@mkg-hamburg.de | Museumseintritt (Do. ab 17 Uhr 8 Euro)

Wir laden Sie ein, in kleinen Lesegruppen von je 5 Per­sonen die legendäre Foto­-Zeitschrift Camera Work zu entdecken. Zwischen 1903 und 1908 von Alfred Stieglitz in New York herausgegeben, feierte Camera Work als erstes Magazin die Fotografie als künstlerisches Medium und enthielt hochwertig gedruckte Heliogravüren, die per Hand eingeklebt wurden. Den Kontext, in dem sie erschienen sind, sowie eine Auswahl an Werken der in den Zeitschriften vorgestell­ten Fotograf*innen können Sie sich im Rahmen der Lesegruppe im Original an­schauen.

Minimieren

Weiterempfehlen

Sonntag, 22. November 2020

14 Uhr

Auf historischen Tasteninstrumenten

Zauber aus Holz und Eisen | Hans-Ulrich von der Fecht | Museumseintritt

Mehr Info

Zauber aus Holz und Eisen | Hans-Ulrich von der Fecht | Museumseintritt

- Maximal 9 Teilnehmer*innen
- Anmeldung vor Ort an der Museumskasse
- Bitte Mund- und Nasenschutz tragen
- Kontaktdaten werden aufgenommen

Minimieren

Weiterempfehlen