November 2018

Samstag, 03. November 2018

Einen Monat zurück   Einen Monat vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Alle Termine

15 Uhr

Führung

68. Pop und Protest | Helga Eibl

Weiterempfehlen

16 Uhr

Auf historischen Tasteninstrumenten

Die Cembalomusik von Couperin und seinen Zeitgenossen | Judith Viesel-Besert

Weiterempfehlen

19.30 Uhr

Lesung und Konzert

"Sei Du, Gesang, mein freundlich Asyl."

Mehr Info

"Sei Du, Gesang, mein freundlich Asyl." | Hölderlins Wirkung auf die Künste bildet den roten Faden durch diese Veranstaltung zwischen Buchkunst, Poesie und Musik. Unter dem schlichten Titel "Hölderlin Poèmes" erscheint 1961 bei Jean Hugues in Paris eines der späten Künstlerbücher von Max Ernst, eine Anthologie einiger Gedichte Hölderlins in der französischen Übersetzung von André du Bouchet mit sieben Farbradierungen des Künstlers. Der Band schließt mit der Hymne "In lieblicher Bläue" ("En bleu adorable"), welche nahezu zeitgleich von Hans Werner Henze in seiner Kammermusik 1958 vertont wird. Dieses am 26. November 1958 in Hamburg in der Reihe Das neue Werk uraufgeführte Werk in der Besetzung für Tenor, Gitarre und acht Soloinstrumente erklingt nun nach 60 Jahren erneut, eingerahmt von der Präsentation des Künstlerbuches. | Dr. Thomas Gilbhard & Olaf Kirsch (Moderation), Véronique Elling (Rezitation), Prof. Christian Kunert (Musikalische Leitung) | Kartenvorverkauf über arabesques, VVK 14 Euro / AK 18 Euro / erm. 10 Euro, info(at)arabesques-hamburg.de

Eine Kooperationsveranstaltung von "arabesques" und dem Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg im Rahmen der Tage des Exils 2018 | Mit freundlicher Förderung der Mara- und Holger-Cassens-Stiftung und der Herbert- und Elsbeth- Weichmann-Stiftung | Studierende der Hochschule für Musik und Theater Hamburg | Ltg. Prof. Christian Kunert

Minimieren

Weiterempfehlen