April 2019

  Einen Monat vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 31
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Alle Termine

Sonntag, 21. April 2019

10 bis 18 Uhr

Ostersonntag | MKG geöffnet

Weiterempfehlen

12 Uhr

Führung

Darum wählt! Plakate zur ersten demokratischen Wahl in Deutschland | Helga Eibl

Weiterempfehlen

14/15/16 Uhr

Japanische Teezeremonie

Ablauf einer japanischen Teezeremonie in Tradition der Urasenke-Schule Kyōto | 3 € zzgl. Museumseintritt

Mehr Info

Im Teehaus Shōseian, "Hütte der reinen Kiefer", wird der Ablauf einer japanischen Teezeremonie in der Tradition der Urasenke-Schule Kyōto vorgeführt und erklärt. Am Ende der etwa einstündigen Veranstaltung erhält jede/r Besucher*in eine japanische Süßigkeit und eine Schale mit grünem, schaumigem Tee | 3 € zzgl. Museumseintritt

Minimieren

Weiterempfehlen

16 Uhr

Auf historischen Tasteninstrumenten | Entfällt!

Vokalmusik in Museum | Volker Krafft

Weiterempfehlen

Montag, 22. April 2019

10 bis 18 Uhr

Ostermontag | MKG geöffnet

Weiterempfehlen

Mittwoch, 24. April 2019

19 Uhr

Konzert | ENTFÄLLT!

Das verbotene Konzert - Musik politisch verfolgter Künstler

Weiterempfehlen

Donnerstag, 25. April 2019

18 bis 21 Uhr

Release-Party

Mal mal! Release- und Ausmal-Party zum Coloring Book ANTIKE BILDERWELTEN NEU GESEHEN | eine Kooperation von jungen Illustrator*innen der HAW Hamburg mit dem MKG | Kosten: Museumseintritt (Do ab 17 Uhr 8 €, bis 17 Jahre frei)

Mehr Info

Mal mal! Release- und Ausmal-Party zum Coloring Book ANTIKE BILDERWELTEN NEU GESEHEN | eine Kooperation von jungen Illustrator*innen der HAW Hamburg mit dem MKG | Kosten: Museumseintritt (Do ab 17 Uhr 8 €, bis 17 Jahre frei)

 

Herkules als Superman, Zeus als Göttervater, Dionysos als Herr über den Wein und Minotauros als Wächter des Labyrinths - sie alle sind Held*innen der antiken griechischen Mythen und faszinieren uns noch heute. Sechzehn junge Illustrator*innen der HAW Hamburg haben das Treiben auf den griechischen Vasen im MKG interpretiert – herausgekommen ist ein im wahrsten Sinne sagenhaftes Coloring Book, das heute gefeiert und ausgemalt wird.

 

Mit Illustrationen von Helena Baumeister, Diana Belinin, Michaela Bissig, Whitney Busch, Min-Chau Dang, Sophie Ting Dittmer, Lena Eiken-Lücken, Lilian Foltys, Ellen Gabriel, Max Klein, Andreas Lechner, Sandra Loske, Chiara Mizaikoff, Tanja Oster, Liv Pedersen und Yuliia Ukrainets unter der Leitung von Prof. Alexandra Kardinar.

Minimieren

Weiterempfehlen

18 Uhr

Auf historischen Tasteninstrumenten

'Barocke Tonarten' und ihre Modulationsmöglichkeiten | Jürgen Gottschalk

Weiterempfehlen

19 Uhr

Führung

Katja Stuke/Oliver Sieber. Fotografie neu ordnen: Japanese Lesson | Ruth Stamm

Weiterempfehlen

Samstag, 27. April 2019

15 Uhr

Kuratorenführung

Luxus pur. Lack aus Ostasien | Maria Sobotka | Museumseintritt

Weiterempfehlen

Sonntag, 28. April 2019

11 Uhr

Matinée/Kuratorenführung

PGH Glühende Zukunft | Dr. Jürgen Döring | Museumseintritt

Mehr Info

Matinée und Kuratorenführung: PGH Glühende Zukunft |

Die Abkürzung PGH stand in der DDR für „Produktionsgenossenschaft des Handwerks“ und meinte den Zusammenschluss einzelner Handwerksbetriebe zu Genossenschaften. Kurz vor dem Mauerfall am 9. November 1989 gründeten vier junge Ostberliner Künstler*innen ihre eigene PGH mit dem zukunftsfrohen Namen. Anke Feuchtenberger, Henning Wagenbreth, Holger Fickelscherer und Detlef Beck veröffentlichten von nun an zahlreiche Plakate und Grafiken, Illustrationen und Flugblätter mit dem dreieckigen Logo der PGH. Jürgen Döring, Kurator und Leiter der grafischen Sammlung und Plakatsammlung, führt durch die Ausstellung, die rund 80 Plakate und kleinere Grafiken aus der Zeit der Wende präsentiert. | im Museumseintritt inbegriffen

Matinée / Kuratorenführung zu "PGH Glühende Zukunft. Berliner Plakate aus der Zeit der Wende" mit Dr. Jürgen Döring, Kurator und Leiter der grafischen Sammlung und Plakatsammlung | Kosten: Museumseintritt

 

Die Abkürzung PGH stand in der DDR für „Produktionsgenossenschaft Handwerk“ und meinte den Einzelhandel des Landes. Kurz vor dem Mauerfall am 9. November 1989 gründeten vier junge Ost-

Berliner Künstler*innen ihre eigene PGH mit dem zukunftsfrohen Namen. Anke Feuchtenberger, Henning Wagenbreth, Holger Fickelscherer und Detlef Beck veröffentlichten von nun an zahlreiche Plakate und Grafiken, Illustrationen und Flugblätter mit dem dreieckigen Logo der PGH. Ihr Stil unterschied sich mit frecher, oft schmunzelnd-böser Zeichnung sehr wohl von dem der Kolleg*innen im Westen, bei denen Fotografie und gerade Zeilen vorherrschten. Die Ostberliner Zeichner*innen haben es seither weit gebracht, lehren an Universitäten in Berlin und Hamburg und werden international gehandelt. Zu ihnen tritt in der Ausstellung Volker Pfüller, eine Generation älter und großes Vorbild für die jungen Künstler*innen.

Minimieren

Weiterempfehlen

12 Uhr

Führung

Social Design | Annika Sprünker | Museumseintritt

Weiterempfehlen

19 Uhr

Konzert

1500/2000: Das Cembalo & die Avantgarde - NDR das neue werk

Mehr Info

1500/2000: Das Cembalo & die Avantgarde - NDR das neue werk | Gośka Isphording und Menno van Delft, Cembalo | Luise Catenhusen, Blockflöte; Werke von Johann Sebastian Bach, György Ligeti, Mauricio Kagel, Luciano Berio u. a. | Eintritt 24 €, Vorverkauf über shop.elbphilharmonie.de

Minimieren

Weiterempfehlen