Aktuell

22. Januar 2021 bis 25. Juli 2021
Life on Planet Orsimanirana

Ein Projekt des Jerszy Seymour Design Workshops mit Macao und Assemble

Life on Planet Orsimanirana is an exhibition as a communal living system and a functioning cooperative physical and online radio station which invites you to immerse yourself in an every-colour primordial mud of molecular consciousness, an archive of autonomous reflections, DIY futurist narratives and a pumping funk of organic processes.” (Emanuele Braga, Amica Dall und Jerszy Seymour)

Der international bekannte Künstler und Designer Jerszy Seymour schafft gemeinsam mit Amica Dall vom Londoner Architekturkollektiv Assemble und Emanuele Braga, Mitglied der Künstler*innen- und Aktivist*innengruppe Macao in Mailand, im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MK&G) eine fantastische und humorvolle Welt, die zwischen Ausstellung, Radiosender, Workshop und Performanceraum oszilliert. Als dezentral und dynamisch angelegtes Projekt des Weltenbaus folgt Life on Planet Orsimanirana der Idee des „Non-Gesamt Gesamtkunstwerks“. Internationale und lokale Kollektive, Aktivist*innen, Künstler*innen, Designer*innen und die Besucher*innen selbst sind eingeladen, in diese Welt einzutauchen, Musik zu machen, an Workshops und Diskussionen teilzunehmen, Ideen zu entwickeln und sie im Radio zu teilen, sich auf einen Kampf um die Zukunft einzustimmen und jene Welt zu fordern, in der sie leben wollen. Mit diesem Projekt setzt das MK&G sein Bestreben fort, sich für mehr Beteiligung und Dialog zu öffnen. Das Projekt richtet sich an alle, die Lust haben, im Museum aktiv zu werden und die Kraft der gemeinsamen Gestaltung zu nutzen, um über neue Wege und Antworten auf die brennenden Fragen der Gegenwart nachzudenken.

 

www.radio-orsimanirana.com


Kuratiert von Emanuele Braga, Amica Dall und Jerszy Seymour sowie Dennis Conrad und Luisa Hilmer im MK&G.



Booklet zur Ausstellung



Die Ausstellung wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Justus Brinckmann Gesellschaft.


Teilnehmende Künstler*innen und Kollektive:
Gängeviertel, Hallo Festspiele, The Dirty Art Department, Freies Sender Kombinat, HFBK / Studio Experimentelles Design and Jesko Fezer, Park Fiction, M.Bassy, Institute for Radical Imagination, Saâdane Afif, Balzer Balzer, Davide Belingheri, Charles Benjamin, Baratto & Mouravas, Franco ‘Bifo’ Beradi, Veronika Bjarsch, Anaïs Borie, Federica Carenini, Thomas Clerc, Daddies on Acid, Dewar and Gicquel, Victor Delestre, Quentin Dupuy, DVTK, Kitty Maria Ekeren, Jacopo Farina, Eurico Sá Fernandes, Maddalena Fragnito, Andrea Giomi, Biagio Luca Intorrella, Alban Karsten, Tom Kemp, Killason, Reinier Kranendonk, Selma Köran, Christopher Leslie Lawrence, Lost DAD Radio, Giulia Luculli, Mary Maggic, Manuela Gama Malcher, Marcell Mars, Aaron Mclaughlin, David Haack Monberg, Luca Mucci, Muschi Muschi, OBOT, Morph, New Day Gallery, Francesco Pappagallo, Parasite 2.0, Gianmaria Di Pasquale, Lee ‘Scratch’ Perry, Alexandra Phillips, Queerlab Transfemminista, Carsten Rabe, Anna Reutinger, Rimaflow, Octave Rimbert-Rivière, Zoe Romano, Leonardo Ruvolo, Daniele Salvini, Saturnalia Collective, Janne Schimmel, Lavinia Schulz & Walter Holdt, Jeremy Shaw, Tomasz Skibicki, Starstyling, Alisa Tsybina, Ursina Tossi, Touche Touche, Roxana Cerön Vergani, Viola Vitali, Massive Attack x Young Fathers u.v.m.


Abb.: Jerszy Seymour Design Workshop, New Cosmological Environment #1, 2020 © Jerszy Seymour Design Workshop

Radio Orsimanirana

Join the Jam!

Booklet zur Ausstellung

Plakate zur Ausstellung

Hinweis zum MK&G Performer-Pass

Auch Inhaber*innen von „Life on Planet Orsimanirana Performer-Pässen“ müssen aktuell online über den Ticket-Shop ein Zeitfenster zum Besuch des Museums buchen.