Archiv

bis 7. November 2010
Michal Cimala
Instrumente 1999 – 2009

Der tschechische Künstler Michal Cimala bewegt sich an der Grenze zwischen Design und Musik. Er verbindet Elemente der freien Skulptur, des technischen Designs, der Malerei und Zeichnung sowie der künstlerischen Performance. Inspiriert von Recyclingmaterialien begann er 1999 bei einem Studienaufenthalt an der Universität der Künste Berlin mit bildhauerischen Experimenten. Aus dem vorgefundenen Material entwickelte er sein erstes Musikinstrument BERLINO. Gefertigt aus unterschiedlichsten Materialien, wie Snowboards, Rohrleitungen, Plexiglas, Stahl, oder Recyclingmaterial, lassen sich Michal Cimalas Instrumente keinem bestimmten Musikgenre zuordnen. Mit immer neuen Ansätzen entwickelt Cimala seitdem eine Reihe neuartiger Musikinstrumente, von denen eine Serie von zwölf nun im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg gezeigt wird. Zur Eröffnung der Ausstellung präsentiert Michal Cimala eine künstlerisch-musikalische Performance, in der er seinen Objekten ihren ganz eigenen Klang entlockt und sie mit klassischen Instrumenten in einen musikalischen Dialog treten lässt.

Abb.: Michal Cimala, Foto: Tomas Rasl