back   Next

Illustration zu seiner Abhandlung "Anwendung der Farben in der Architektur und Plastik … des Alterthums und des Mittelalters"

close
image /
Gottfried Semper (1803- 1879)1836DresdenLithografie, koloriert58 x 40,5 cm

Gottfried Semper, einer der großen Architekten des Industriezeitalters, stammt aus Hamburg. Ein Teil seines Nachlasses befindet sich in der Grafischen Sammlung des MKG. Darunter auch dieses sechsteilige Tafelwerk, in dem der angehende Architekt ausführt, dass die weißen Marmortempel der Antike einst in kräftigen Farben leuchteten. Besonders mit diesem Ausschnitt des berühmten Parthenon-Tempels in Athen schockierte er seine Antike-begeisterten Zeitgenossen, die mit der Vorstellung von der edlen Reinheit des weißen Marmors groß geworden waren. Zu sehen ist die Ecke eines der beiden Tempelgiebel sowie der darunter liegende Architrav, an dem besonders die blauen Triglyphen auffallen.