Begleitprogramm: "Pure Gold"

Öffentliche Führungen

Do, 12. Oktober 2017, 19 Uhr | Sa, 28. Oktober 2017, 12 Uhr | Sa, 4. November, 15 Uhr | Sonntag, 19. November, 12 Uhr | Donnerstag, 30. November, 19 Uhr | Donnerstag, 14. Dezember, 19 Uhr | einstündig | im Museumseintritt inbegriffen | weitere Führungen ab November 2017

Kuratorenführung mit Adélia Borges

Samstag, 02. Dezember 2017, 15 Uhr, auf Spanisch mit deutscher Übersetzung
Die brasilianische Kuratorin führt unter dem Motto "Upcycled Designs from Latin America" durch die Ausstellung. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Lateinamerika Herbst statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Internationale Konferenz

30. November und 1. Dezember 2017
Im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg findet die vom ifa konzipierte zweitägige Konferenz "Trash it? Burn It? Use It! Rubbish Dump or Workshop? On Creative Approaches to Trash" statt. Sechs Kuratorinnen und Kuratoren der Ausstellung werden anwesend sein. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Schüler

Pure Gold. Einführung

Ausrangierte Autoreifen, leere Putzmittelbehälter, gebrauchte Kartonagen – was bei den meisten Menschen in den Müll wandert, ist für einige Kreative pures Gold! Angesichts zunehmender Verschmutzung der Weltmeere und schwindender Materialressourcen erhält das Prinzip des Recyclings und Upcyclings einen höheren Stellenwert. Die Ausstellung präsentiert Arbeiten internationaler Designer, die bestenfalls – so der Wunsch der Ausstellungsmacher – zu einer neuen Wertschätzung und Wertschöpfung beitragen. Zumindest aber geben die Objekte Anregungen für einen anderen Blick auf Dinge, die die meisten von uns achtlos entsorgen. Ihre Führung buchen Sie bitte über den Museumsdienst Hamburg, Tel. 040 428 131-0.

60 Min: 35 Euro pro Klasse zzgl. Eintritt für volljährige Schüler

Der wahre Wert des Weggeworfenen: Gestalter schenken Abfall ein neues Leben

In unserer Wegwerfgesellschaft herrscht ein Überfluss an Müll, in den Ländern der Dritten Welt ist Abfall für viele Menschen die einzige Art zu überleben. Aus Weggeworfenem einen neuen Wert zu schöpfen ist mittlerweile eine globale Strategie. In den Industrieländern gibt es – genauso wie in Entwicklungsländern – Gestalter, die Abfall als Ressource sehen und daraus neue Objekte entwerfen. Die Ausstellung präsentiert etwa 80 Exponate von internationalen Designern, die diesem Prinzip folgen: Von Beistelltischen aus gebrauchten Flipflops über einen Hocker aus ausrangierten Autoreifen bis hin zu antike Krüge imitierenden Vasen aus Wellpappe. Oft lässt sich das recycelte Abfallprodukt nur erraten – so überraschend ist die neue Gestalt, in der es erscheint. Ihre Führung buchen Sie bitte über den Museumsdienst Hamburg, Tel. 040 428 131-0.

90 Min: 50 Euro pro Klasse zzgl. Eintritt für volljährige Schüler

Portemonnaies mit Persönlichkeit

Angeregt durch die Ausstellung gestalten die Schülerinnen und Schüler einfache eigene Portemonnaies – unter Anleitung unserer Profis wird ein herkömmlicher Getränkekarton in wenigen Schritten zur funktionalen Taschengeldhülle. Mit farbigen Klebefolien, –punkten und -augen verziert entstehen trendige Begleiter. Für Schülerinnen und Schüler von 6 bis 12 Jahren. Ihre Führung buchen Sie bitte über den Museumsdienst Hamburg, Tel. 040 428 131–0.

90 Min: 50 Euro pro Klasse zzgl. Eintritt für volljährige Schüler.

Schmucke Stücke

Im Anschluss an einen kurzen Einblick in die Ausstellung kreieren die Schülerinnen und Schüler eigene Schmuckstücke – unter Anleitung unserer Profis verwenden sie dabei verschiedene Techniken wie Knüpfen, Knoten, Wickeln, Flechten und Fingerhäkeln. Aus gebrauchten T-Shirts, Schnüren und Garnresten entstehen trendige Schlüsselanhänger, avantgardistische Halsketten, coole Armbänder u.v.m. Für Schülerinnen und Schüler von 6 bis 18 Jahren. Ihre Führung buchen Sie bitte über den Museumsdienst Hamburg, Tel. 040 428 131–0.

90 Min: 50 Euro pro Klasse zzgl. Eintritt für volljährige Schüler.

Papier-Körbe und Co.

Im Anschluss an eine Führung durch die Ausstellung arbeiten die Schülerinnen und Schüler gemeinschaftlich an eigenen Werken aus Zeitungspapier. Dafür werden Papierseiten gerollt und mit Klebepunkten zu Röhren fixiert, bevor sie zu Schalen, Körben und Tellern geflochten werden. Für Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren. Ihre Führung buchen Sie bitte über den Museumsdienst Hamburg, Tel. 040 428 131–0.

180 Min: 85 Euro pro Klasse zzgl. Eintritt für volljährige Schüler.

Selbstorganisierte Gruppen

Selbstorganisierte Schulgruppen (ab 10 bis max. 28 Personen) benötigen für den Besuch der Ausstellung eine kostenpflichtige Anmeldung zu 10 Euro zzgl. Eintritt für volljährige Schüler. Das Zeitfenster für Ihren Besuch buchen Sie bitte über den Museumsdienst Hamburg, Tel. 040 428 131–0.

Gruppen

Buchbare Führungen

Wir bieten Gruppen bis zu 28 Personen individuelle Führungen an. Ihre Führung buchen Sie bitte über den Museumsdienst Hamburg, Tel. 040 428 131–0.

60 Min: 70 Euro pro Gruppe zzgl. Eintritt
90 Min: 80 Euro pro Gruppe zzgl. Eintritt
Sprachen: Deutsch oder Englisch

Selbstorganisierte Gruppen

Selbstorganisierte Gruppen (ab 10 bis max. 28 Personen) benötigen für den Besuch der Ausstellung eine kostenpflichtige Anmeldung zu 20 Euro zzgl. Eintritt. Das Zeitfenster für Ihren Besuch buchen Sie bitte über den Museumsdienst Hamburg, Tel. 040 428 131–0.

Abb.: © Institut für Auslandsbeziehungen