Wasser-Mond-Guanyin

Fenster schliessen
Bild /
frühe Ming-Dynastie, 15. Jh.ChinaHolz, Reste der FarbfassungH 121 cm

Die buddhistische Göttin Guanyin verkörpert göttliches Mitgefühl, denn sie hat bereits die Erleuchtung erlangt und möchte den Menschen auf ihrem Heilsweg helfen. Guanyin ist mit wunderbaren Kräften ausgestattet und vermag Wünsche für Gesundheit, Wohlstand und Kinder zu erfüllen. In ihrer Gestalt als Wasser-Mond-Guanyin sitzt sie im Heiligen Land Potalaka, dem Westlichen Paradies, auf einem Fels und betrachtet den im Wasser sich spiegelnden Mond. Die Darstellung symbolisiert im Buddhismus die illusionäre Natur aller weltlichen Phänomene, von denen sich der Gläubige lösen soll.