Stehende mit aufgestütztem Kinn

Fenster schliessen
Bild /
Erich Heckel (1883-1970)1912DresdenAhornH 141 cm; B 24,5 cm

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden in europäischen Künstlerkreisen Skulpturen aus Afrika und der Südsee gesammelt. Sie inspirierten vor allem Mitglieder der Dresdner Künstlervereinigung Brücke zur Darstellung des nackten menschlichen Körpers jenseits bekannter Tradition – und sorgten für eine Wiederbelebung der aus der Mode geratenen Holzskulptur. Der Maler Erich Heckel schnitzte aus Ahorn zwei solche Skulpturen und stiftete eine davon dem MKG. Sie wurde 1937 als Entartete Kunst beschlagnahmt und gilt seitdem als verschollen. 1966 wurde dem MKG die verbliebene zweite Figur als Schenkung überreicht.