Prunktisch

Fenster schliessen
Bild /
Carl Friedrich Heinrich Plambeck (1814-1879)1851HamburgPalisanderholz mit Intarsien aus Nuß-, Ahorn-, Rosen- und Ebenholz, graviertem Messing, Zinn, Elfenbein, Perlmutt und gefärbten PastenH 72 cm; D 134 cm

Der Prunktisch mit aufwendigen Intarsien im Stil der italienischen Renaissance ist eine Arbeit des Hamburger Kunsttischlers Carl Friedrich Plambeck (1814-1879). Solche Prunktische waren weniger Möbel für die praktische Nutzung, sondern dienten dem aufstrebenden Großbürgertum als repräsentative Schaumöbel. Für sein Werk erhielt Plambeck auf der ersten Weltausstellung 1851 in London eine Medaille. Die folgenden Weltausstellungen beförderten die Entwicklung des Kunsthandwerks in hohem Maße. Häufig wurden Stücke wie der Plambeck-Tisch direkt von Kunstgewerbemuseen als Stilvorbilder für Sammlungen angekauft.