Holzspielzeug Stadt am Ende der Welt

Fenster schliessen
Bild /
Lyonel Feininger (1871-1956)1919 bis ca. 1950Weimar / Dessau / BerlinHolz, gesägt, geschnitzt, bemaltH 3,7 bis 11,5 cm

Spielzeuge, von bedeutenden Künstlern für ihre Kinder entworfen, gehören zu den eher raren überlieferten Zeugnissen ihres Schaffens. Hierzu zählt auch die Stadt am Ende der Welt des kubistischen Architekturmalers und Bauhauskünstlers Lyonel Feininger: kleine, aus Holz geschnitzte Häuser, Figuren und Eisenbahnen. Das Kinderspielzeug spiegelt jene Sehnsucht nach der Heimeligkeit der Kleinstädte und Dörfer mit ihren mittelalterlichen Kirchen wider, mit der sich der zunehmende Großstadtgegner Feininger thematisch auch immer wieder in seiner Malerei auseinandersetze.