Dritter Fächer für Alma Mahler

Fenster schliessen
Bild /
Oskar Kokoschka (1886-1980)1913WienFeder in Schwarz, Wasserfarben, auf ungegerbtem Ziegenleder, montiert auf EbenholzH 21,5 cm; B 40 cm

1912 lernte Oskar Kokoschka die Witwe des Musikers Gustav Mahler (1860-1911) kennen. Alma Mahler (1879-1964) gehörte zu den schillerndsten Gestalten der Zeit. Zwischen ihr und dem deutlich jüngeren Kokoschka entspann sich eine heftige Affäre, von der die sechs Fächer zeugen, die Kokoschka ihr schenkte und die sich nun in Hamburg befinden. Das Liebespaar im Mittelbild des ausgewählten Fächers zeigt die beiden in enger Umarmung im Freien zu Füßen des Vesuv. Auch die Szenen links und rechts erinnern an die Italienreise des Liebespaars. Als die Beziehung 1915 endete, war Kokoschka zutiefst betrübt. Alma Mahler heiratete später den Architekten Walter Gropius (1883-1969) und nach der Scheidung den Dichter Franz Werfel (1890-1945).