St. Georgsreliquiar aus Elbing

Fenster schliessen
Bild /
vermutlich Bernt Notke (um 1435-1509)um 1480LübeckSilber, teilvergoldet, Korallen, Amnethyste und RubineH 46 cm

Die silberne, teils vergoldete Statuette des heiligen Georg zeigt den legendären Triumph des christlichen Ritters über den im Kampf unterlegenen Drachen. Durch seinen Sieg über das böse Untier, das ein Menschenopfer verlangt hatte, rettet der Heilige die Tochter des Königs. Der heidnische Herrscher bekannte sich daraufhin zum Christentum. Dieses Reliquiar, das im Sockel eine Kapsel zur Präsentation einer Reliquie verbarg, befand sich im Besitz der Georgsbruderschaft in Elbing an der Elbe. Ob es auch für sie gefertigt wurde, ist eine ebenso offene Frage wie die Zuschreibung an eine bestimmte Werkstatt. Möglich ist, dass Bernt Notke, der führende Lübecker Bildschnitzer der Spätgotik, am Entwurf der Heiligenfigur beteiligt war.