Service "Demi Tasse"

Fenster schliessen
Bild /
Entw. Arman (Armand Piere Fernandez) (1928-2005) Ausf. Fa. Limoges1990LimogesPorzellanTeller, groß: 3 x 22 x 12,3 cm; Teller, klein: 2,6 x 15,8 x 8,3 cm; Tasse: 2 x 11,2 x 4,5 cm; Kaffeekanne: 16,5 x 22 x 7,5 cm; Deckel: 4,7 x 7,8 x 5 cm; Zuckerdose: 9,8 x 14 x 6cm; Milchkanne: 12 x 11,5 x 5 cm; Deckel: 3,5 x 7 x 5 cm

Der französische Künstler Armand Pierre Fernandez, genannt Arman, war Zeit seines Lebens wie besessen von Gegenständen. In abwechslungsreichen künstlerischen Ausdrucksformen arbeitete er sich ausgiebig am Objekt ab. In der ab 1961 realisierten Serie "colères" (Wutanfälle) sägt Arman Musikinstrumente entzwei, sprengt unterschiedlichste Gegenstände in die Luft und verwüstet ein komplettes Einzimmer-Appartement. Alle Ergebnisse des kreativen Wutausbruchs wurden ausgestellt. Das Kaffee-Service "Demi tasse" entstand 1990 für den Porzellan-Hersteller Bernardaud aus dem französischen Limoges. Mit ihm scheint der Künstler ironisch auf sich und seine Umwelt zu blicken. Die "halbe Tasse" bezieht sich nicht nur auf eine Trinksitte, sondern erinnert auch an Armans frühen künstlerischen Stil.