Grabfigur eines Militärbeamten

Fenster schliessen
Bild /
Nord-Wei-Dynastie, 6. Jh.ChinaIrdenware mit kalter Bemalung

Die Toten wurde in China mit den Dingen und Figuren begraben, die sie zu Lebzeiten umgeben haben. Sie sollten ihnen auch im Jenseits ein entsprechendes Weiterleben sichern. Die Grabbeigaben geben uns daher ein gutes Bild der jeweiligen Zeit. Grabfiguren wie diese von militärischen oder zivilen Beamten wurden hohen Würdenträgern meistens als Paar mit in das Grab gegeben. Sie bezeugen den hohen Rang des Verstorbenen als Mitglied der kaiserlichen Familie. Im 6. Jahrhundert bestand die politische Verwaltung aus der militärischen und zivilen Bereich. Die Figur zeigt ein markantes lebendiges Gesicht. Sie trägt mit der Kappe, den umgeschnallten Platten auf Brust und Rücken, den langen Ärmeln und unter dem Knie zusammengebundenen Hosen die Beamtenkleidung der Zeit. Die aus Ton geformte Figur wurde kalt bemalt, das heißt erst nach dem Brand. Dieses Werk finden Sie auch auf MKG Sammlung Online.