Fliesenbogen mit Jagdszenen

Fenster schliessen
Bild /
spätes 17. Jh. Isfahan/IranFayence, Glasurfarben in Cuerda-Seca-TechnikH 132 cm; B 346 cm

Der Fliesenbogen zeigt spiegelgleich je drei Reiter auf der Jagd. Er stammt sicher aus einem mit solchen Fliesen verkleideten Häuser oder Paläste, die in Isfahan, der damaligen Hauptstadt Irans, und Umgebung unter der Herrschaft der Safawiden (1501-1732) errichtet wurden. Diese führte zu einer kulturellen Blüte in Iran. Im frühen 17. Jahrhundert traten die ersten erzählenden Figurenkompositionen auf, wie sie dieser Fliesenbogen zeigt. Sie sind nach dem Vorbild der Buchmalerei entstanden. Dieses Werk finden Sie auch auf MKG Sammlung Online.