Kinetische Brosche

Fenster schliessen
Bild /
Friedrich Becker (1922-1997)Entwurf 1968, Ausführung 1993DüsseldorfWeißgold, Smaragde, BrillantenD 3 cm

Mit seinen kinetischen Objekten revolutionierte Friedrich Becker (1922-1997), einer der bedeutendsten Goldschmiede des 20. Jahrhunderts, ab den 1960er Jahren die Schmuckkunst. Sein Interesse galt dem variablen Schmuck. Obwohl mit Brillanten oder Smaragden versehen, sind seine Entwürfe nicht mehr nur starre repräsentative Gebilde. Durch den Träger geraten sie ständig in Bewegung, verändern ihre Form und entfachen eine neue, andere Wirkung. Beckers verbindet in seinem Schmuck ein Höchstmaß technischer Präzision mit der Freude am Spielerischen und der Lust am Experimentieren.