Volkskunst Holzmodel mit Wickelkindern

Fenster schliessen
Bild /
unbekannt1780Deutschland72 x 28 x 4 cm

Dieser Holzmodel aus dem 18. Jahrhundert diente der Herstellung von Backwerk in Form von Wickelkindern. Nach volkstümlichem Brauch aß man sie an Silvester oder am Neujahrsmorgen, um sich der erhofften Fruchtbarkeit für das kommende Jahr zu versichern. Das Gebäck wurde insbesondere bei Hochzeiten zubereitet. Die essbaren Kinderlein wurden auf dem Brautkuchen dekoriert oder direkt in die Hochzeitstorte eingearbeitet. Mit diesem Geschenk wünschte man der Braut einen möglichst großen Kinderreichtum. Dieses Werk finden Sie auch auf MKG Sammlung Online.