Sphinx

Fenster schliessen
Bild /
3. Viertel 6. Jh. v. Chr.etruskischNenfro-tuffH 100 cm; B 85 cm

Den Körper einer Raubkatze, Flügel und ein menschlicher Kopf - diese Skulptur stellt eine Sphinx dar. Ursprünglich stammte dieses Mischwesen aus dem Orient, fand jedoch seit dem 7. Jahrhundert v.Chr. Eingang in das griechische und etruskische Kunstschaffen. Paarweise aufgestellt bewachten solche Sphinxe etruskische Gräber. Die mandelförmigen Augen, das sanfte Lächeln und die vom Kopf herabfallenden Perllocken sind Zeichen der hocharchaischen Kunst des 6. Jahrhunderts v.Chr. Das MKG besitzt eine der bedeutendsten Sammlung von Nenfroskulpturen außerhalb Italiens. Dieses Werk finden Sie auch auf MKG Sammlung Online.