Panzerbüste des Kaisers Commodus

Fenster schliessen
Bild /
um 190 n. Chr.römisch MarmorH 74,2 cm

Die römischen Kaiserporträts sind ein wichtiges Mittel herrschaftlicher Selbstdarstellung und zeugen vom Selbstverständnis der Caesaren. Die Porträtbüste des Marcus Aurelius Commodus Antoninus (161-192 n.Chr.) stammt aus einem Seefund. Die Feldherrentracht zeigt unmissverständlich den politischen Anspruch des Kaisers. Sie ist zu einem dauerhaften Attribut des Herrschers und zum Sinnbild seiner Macht, Würde und Sieghaftigkeit geworden. Commodus trägt außerdem einen Bart als Zeichen der Philosophen und Gebildeten. 192 n.Chr. beendete ein gewaltsamer Tod seine exzessive Lebens- und Herrschaftsweise. Dieses Werk finden Sie auch auf MKG Sammlung Online.