Neuerwerbungen

Das private Engagement vieler Hamburger Bürger, ihre Schenkungen und Vermächtnisse haben das MKG mit seinen rund 500.000 Objekten aus 4.000 Jahren zu einem der führenden Museen für Kunst und Design in Europa gemacht. Die zuverlässige Unterstützung stabiler Partner ermöglicht es dem MKG bis heute, seine Sammlungen kontinuierlich auszubauen. Die historischen Bereiche fördert die Campe’sche historische Kunststiftung durch regelmäßige Ankäufe von Werken früher Epochen. Eine lebendige Sammlung muss natürlich ständig in die Gegenwart erweitert werden. Gerade Museen für angewandte Kunst haben seit ihrer Gründung den Auftrag, auf aktuelle Entwicklungen unmittelbar zu reagieren. Mit dem Projekt „Neue Stühle für das MKG“ brachte die Stiftung für die Hamburger Kunstsammlungen den Bereich des zeitgenössischen Designs 2009 entschieden voran. Autoren-Design und zeitgenössische Kunst stehen im Fokus der Justus-Brinckmann-Gesellschaft. Das Fundament der Förderstiftungen ergänzen persönliche Schenkungen, die den Sammlungen zusätzlich Glanzlichter aufsetzen … So wächst und entfaltet sich die Sammlung des MKG immer dichter zu einer großen Erzählung von menschlicher Kreativität und Erfindungsgabe von der Antike bis zur Gegenwart mit unmittelbarem Bezug zur Lebenswelt seiner Besucher.