Mai 2018

  Einen Monat vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Alle Termine

Samstag, 26. Mai 2018

15 Uhr

Führung

Hans Hansen. Fotografie neu ordnen: Dinge | Ruth Stamm

Weiterempfehlen

18 Uhr

Auf historischen Tasteninstrumenten

Unikate Klangvielfalt sehen und hören | Nora Ebneth

Weiterempfehlen

Sonntag, 27. Mai 2018

12 Uhr

Führung

The Polaroid Project | Anna Feistel

Weiterempfehlen

14/16 Uhr

Führung

Finden & Erfinden: Führung der Dingforscher_innen durch "Mobile Welten"

Mehr Info

Finden und Erfinden – Eine Führung durch die Ausstellung »Mobile Welten« von den Dingforscher_innen der Erich Kästner Schule. Start jeweils um 14 und um 16 Uhr – für alle ab 8 Jahre! Kosten sind im Museumseintritt inbegriffen.

Die Dingforscher_innen kennen sich aus mit Dingen und ihren (versteckten) Bedeutungen. Sie wissen, welche Dinge zusammengehören und warum, und was die Welt des Museums mit der Welt des Alltags zu tun hat. Anfang 2016 haben die Schüler_innen, damals noch Jahrgang 5, gemeinsam mit dem Team von »Mobile Welten« die Dingforschung ins Leben gerufen. Und nehmen jetzt erstmals die Ausstellung selbst unter die Lupe. In ihrer Führung finden und erfinden sie Geschichten rund um die Ausstellungsexponate.

Minimieren

Weiterempfehlen

16 Uhr

Auf historischen Tasteninstrumenten

Von Bach bis Debussy – Vom Tafelklavier bis zum Konzertflügel | Susanne von Laun

Weiterempfehlen

Dienstag, 29. Mai 2018

19 Uhr

Konzert

Masterprüfung Violine | Olga Mashanskaya

Mehr Info

Masterprüfung Violine | Olga Mashanskaya, Violine; Klasse Prof. Becker-Bender; Hochschule für Musik und Theater Hamburg | Eintritt frei

Minimieren

Weiterempfehlen

Donnerstag, 31. Mai 2018

18 Uhr

Auf historischen Tasteninstrumenten

Iberische Impressionen auf ‚verstimmten' Cembali | Lothar Fuhrmann

Weiterempfehlen

18 Uhr

Gespräch

im Rahmen von "Mobile Welten": Die Kulturalisierung der Politik | Andreas Reckwitz und Roger M. Buergel

Mehr Info

Im Rahmen der Ausstellung "Mobile Welten oder das Museum unserer transkulturellen Gegenwart" spricht Kurator Roger M. Buergel mit Andreas Reckwitz, Professor für vergleichende Kultursoziologie an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder. Andreas Reckwitz wendet sich gegen die allgemein verbreitete Annahme, dass sich heute scheinbar unvereinbare Kulturen gegenüberstünden. Den eigentlichen Konflikt der Spätmoderne sieht er in dem Widerstreit zwischen zwei „Kulturalisierungsregimen“. Während das aufgeschlossene Weltbürgertum der globalen Eliten kulturelle Vielfalt per se als Bereicherung versteht, vertreten nationalistische, fundamentalistische und rechtspopulistische Gruppierungen eine Identitätspolitik, die radikal zwischen die zwischen Außen und Innen, Eigen und Fremd unterscheidet. Was diese Gegenüberstellung für unsere Gesellschaft bedeutet, wie ihr zu begegnen ist und welche Rolle Kulturinstitutionen dabei spielen, diskutieren Andreas Reckwitz und Roger M. Buergel. | im Museumseintritt inbegriffen

Minimieren

Weiterempfehlen

19 Uhr

Führung

Modell-Interieur. Von der barocken Bauernstube zur legendären SPIEGEL-Kantine | Dr. Susanne Schäffler-Gerken

Weiterempfehlen