Archiv

25. November bis 4. Dezember 2016
MKG Messe Kunst und Handwerk 2016

Seit über 130 Jahren bietet die MKG Messe Kunst und Handwerk zeitgenössischen Kunsthandwerkern Raum, um ihre Werke einem breiten Publikum vorzustellen. Die vom Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) und seinem Freundeskreis, der Justus Brinckmann Gesellschaft, initiierte Messe zeichnet künstlerischen Nachwuchs aus, der Gestaltung und Handwerk in hochwertigen Objekten vereint. Das Spektrum umfasst die Bereiche Schmuck, Textil, Möbel, Keramik, Glas, Holz und Tafelgerät, die als Unikate oder in Kleinserie handwerklich gefertigt werden. Zwischen der Bewahrung traditionsreicher Kulturtechniken und der kritischen Analyse aktueller Entwicklungen im Kunsthandwerk widmet sich die Messe der aktuellen Wertediskussion um Ökologie und neuen Luxus, Unikat und Massenprodukt, Produktions- und Arbeitsbedingungen. Aus den 66 Teilnehmern ermittelt die Fachjury den Preisträger des mit 7.500 Euro dotierten Justus Brinckmann Preises. Zudem spürt die Jury internationalen aktuellen Tendenzen nach und nominiert vielversprechende junge Talente. Der Preisträger dieser Kategorie erhält den mit 2.500 Euro dotierten Justus Brinckmann Förderpreis. Die Hochschulplattform der diesjährigen Messe wird von zwei universitären Einrichtungen mit Designschwerpunkt bespielt: zum einen vom Central Saint Martins College of Art and Design London mit dem Jewellery & Textiles Programme unter der Leitung von Caroline Broadhead, und zum anderen von der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur, repräsentiert durch Hendrike Farenholtz und Prof. Verena Wriedt, die in Kooperation mit der JVA Herford das Projekt „Handwerk und Gewalt“ initiiert haben. Mehr Informationen zur Messe und den diesjährigen Teilnehmern finden Sie unter www.kunstundhandwerkmesse.de.

Abb.: Leuchte, Auschnitt, O-Licht, 2015, Maulbeerpapier, Foto: Jamie Dau