Archiv

14. Juli bis 16. August 2015
One Night in Rio
Bilder vom WM-Finale 2014

André Schürrle spielt auf Mario Götze, dann folgt ein akrobatischer Schuss. Die Fußballnation jubelt. Wenig später, zum vierten Mal nach 1954, 1974 und 1990, schallt es aus den Radios und TV-Geräten: „Aus, aus, aus, -- aus!! -- Das Spiel ist aus! -- Deutschland ist Weltmeister“. Am Sonntag, den 13. Juli 2014, gewann die deutsche Nationalmannschaft das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2014. Weltweit verfolgten an den Fernsehgeräten über eine Milliarde Menschen das packende 1:0 gegen Argentiniens Auswahl. Allein in Deutschland erlebten über 35 Millionen Fußballbegeisterte aus der Ferne den Jubel der frisch gebackenen Turniergewinner. One Night in Rio – Eine Nacht in Rio, die so schnell niemand vergisst. Der Hamburger Fotograf Paul Ripke durfte die Mannschaft hautnah begleiten und für sie die besonderen Momente der Finalnacht festhalten. Aus diesen Bildern entstand in Kooperation mit dem Deutschen Fußballbund der Bildband „One Night in Rio – Unsere Nacht vom vierten Stern“, als Dankeschön der Mannschaft an ihre Fans. Pünktlich zum Jahrestag des Titelgewinns zeigt das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg nun 18 großformatige Reportage-Aufnahmen von der historischen Nacht und 27 Mannschaftsporträts. Die Ausstellung „One Night in Rio” ist gleichzeitig bundesweit in folgenden Museen zu sehen: Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Haus Ungarn in Berlin, Deutsches Sport und Olympia Museum in Köln und Deutsches Museum in München.

Durch Paul Ripkes Linse sind die Fans hautnah dabei: Auf dem Spielfeld und in der Kabine, auf der Siegerfeier in Rio de Janeiro, im „Siegerflieger“ nach Berlin und schließlich auf der Triumphfahrt durch die Menschen-massen hin zur Jubelfeier am Brandenburger Tor. Die Fotos halten Szenen und Eindrücke fest, die sich in das kollektive Gedächtnis der Sportwelt eingeschrieben haben: der Anpfiff im legendären Maracanã-Stadion von Rio de Janeiro, das Blut von Bastian Schweinsteiger, die Tränen des Trainers Joachim Löw und der stolze Miroslav Klose. Zu sehen sind auch unerwartete Motive und intime Blicke hinter die Kulissen: der Pokal im Handgepäck, die stolzen Kinder der Spieler, der Auftritt vor begeisterten Fans.

Weitere Informationen über das Projekt „One Night in Rio“ unter: www.onenightinrio.de

Creative Commons Lizenzvertrag



Paul Ripke, Joachim Löw und Mario Götze vor der Einwechslung, 2014, © Paul Ripke