Archiv

28. November bis 7. Dezember 2014
MKG Messe Kunst und Handwerk 2014

Die MKG Messe Kunst und Handwerk versteht sich als Forum für höchste gestalterische und handwerkliche Qualität, und bietet Raum für den künstlerischen Nachwuchs. Mit ihrer Qualitätsauslese bietet die Messe den Besuchern ein reiches Spektrum für gute Gestaltung. Zu sehen und zu erwerben sind herausragende Stücke aus den Bereichen Schmuck, Textil, Möbel, Keramik, Glas, Holz und Tafelgerät, die als Unikate oder in Kleinserie handwerklich gefertigt werden. In diesem Jahr hat die Fachjury 66 Teilnehmer ausgewählt. Aus diesem Kreis ermittelt die Jury den diesjährigen Preisträger des renommierten Justus Brinckmann Preises, der mit 7.500 Euro dotiert ist. Neue Impulse erhält die MKG Messe durch die Vergabe des mit 2.500 Euro dotierten Förderpreises. Hierfür spürt die Messejury internationalen aktuellen Tendenzen nach und nominiert vielversprechende junge Kandidaten für die Shortlist. Nominiert sind: Studio Besau Marguerre (Hamburg), Sarah Boettger (Wiesbaden), Kathrin Borst (Leipzig), chmara.rosinke (Wien), Melanie Isverding (München), Beatrix Li-Chin Loos (Straßburg), Linda Prüfer (Höxter), Judith Röder (Höhr-Grenzhausen) und Siba Sahabi (Amsterdam). Parallel zum Förderpreis hat sich die Hochschulplattform als dritter wichtiger Baustein der MKG Messe etabliert. Hochschulen sind ein Gradmesser für die Zukunft, für neue gestalterische und technologische Experimente. In diesem Jahr stellen sich die Fakultät Design, Medien und Information der HAW Hamburg und die Fakultät Design und Handwerk der Staatlichen Universität Seoul in Korea vor. In Kooperation mit Eucrea Deutschland e.V. werden auf der MKG Messe erstmalig auch die Preisträger des diesjährigen Unic Award ausgestellt. Der Designwett-bewerb zeichnet Gestalter mit geistiger Beeinträchtigung aus und versammelt Arbeiten aus den unterschiedlichsten gestalterischen Disziplinen.

Foto: Marcelo Hernandez