Aktuell

23. Februar bis 27. Mai 2018
Hans Hansen
Fotografie neu ordnen: Dinge

Im Rahmen der Ausstellungsreihe „Fotografie neu ordnen“ lädt das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) Hans Hansen ein, mit der Sammlung Fotografie des Hauses zu arbeiten und sein eigenes Werk mit historischen Arbeiten in Beziehung zu setzen. Die Ausstellung Hans Hansen. Fotografie neu ordnen: Dinge zeigt insgesamt rund 80 Exponate aus dem Werk des Fotografen und aus der Sammlung Fotografie des MKG. Bildern von Hans Hansen begegnet man im Editorial eines Magazins, aber ebenso im Museum. Die Unterscheidung zwischen angewandter Fotografie und freier künstlerischer Arbeit, die dem Betrachter vermeintlich Orientierung verschafft, hat für Hans Hansen keine Bedeutung. Für ihn zählt das gute Bild. Aber was macht ein solches Bild aus? Wie fotografiert Hansen Lebensmittel, wie ein Automobil von Daimler-Benz und wie die Möbel von Vitra? Die Ausstellung verdeutlicht seine Vorgehensweise: Hansen reduziert den Gegenstand auf das Wesentliche, strukturiert Formen, Farben, das Material. Der Minimalismus und die Perfektion, mit der er die Objekte ordnet, heben seine Fotografien aus der Masse der üblichen Produktfotografie heraus. Hansens reduzierter Blick hat das Auftreten von Firmen wie Dibbern oder Erco geprägt. Die Betrachter lässt er mit neuer Klarheit auf die alltägliche Dingwelt schauen.

Donnerstag, 26. April 2018, 18.30 Uhr
Führung in Deutscher Gebärdensprache mit Martina Bergmann, Infos hier

Samstag, 26. Mai 2018, 15 Uhr
Führung mit Ruth Stamm

Weitere Führungsangebote zur Ausstellung finden Sie beim Museumsdienst Hamburg.


Foto: Hans Hansen, o. T. für Gruner + Jahr/Redaktion Stern (Ausschnitt), 1978, C-Print, 107 x 141 cm, © Hans Hansen